Neu bei E21?

Herzlich willkommen auf der Internetseite von Evangelium21. E21 ist ein Netzwerk von Christen, die ihren Glauben fest auf Jesus Christus und seine Gnade gründen. Obwohl wir verschiedenen Kirchen und Gemeinden angehören, verbindet uns das uneingeschränkte Vertrauen in die Heilige Schrift sowie eine reformatorisch ausgerichtete Theologie. Wir glauben, dass das biblische Evangelium auch im 21. Jahrhundert Gottes Kraft ist. Es erfüllt Christen mit einer tragfähigen Hoffnung sowie überwältigenden Freude an Gott und gehört in das Zentrum der Gemeindearbeit.

Neuigkeiten

Anmeldung zur E21 Konferenz ist geschlossen, Tagesgäste willkommen

Die Anmeldung zur E21-Konferenz in Hamburg vom 24.–25. Mai ist geschlossen. Allerdings haben wir noch Platz für Tagesgäste und freuen uns über jeden, der kurzentschlossen mit dabei ist. Aus logistischen Gründen können wir jedoch keine Registrierung vor Ort vornehmen und keine Verpflegung anbieten. Tagesgäste werden gebeten, sich an den Konferenzkosten mit einer großzügigen Spende zu beteiligen.

Zehn Gründe, warum du der Bibel vertrauen solltest

Gibt es irgendwelche guten Gründe, zu glauben, dass die Bibel wahr ist? Kann man einem alten Buch wie der Bibel wirklich vertrauen? Es gibt natürlich viele gute Gründe, warum wir glauben können, dass die Bibel in der Tat ein verlässliches Dokument ist. Wir können Gewissheit mit der Bibel als Gottes wahrer und verlässlicher Rede an uns haben. Hier sind zehn Gründe, der Bibel zu vertrauen.

Jesajas sechsfache Darstellung der Herrlichkeit Gottes

Welche Art Gott verkündigt der Prophet in Jesaja 42,18-43,21? Wie muss Gott sein, wenn er verheißt, sein Volk trotz dessen bitterem Versagen wiederherzustellen und zu erneuern? Was für ein Gott ist unser Bundesherr? Die Antwort ist, dass er wie kein anderer ist!

Buchbesprechung: Paulus von N.T. Wright

Wright zu lesen bedarf viel Unterscheidungsvermögen. Diese Biographie von Paulus wird dem Leser gewiss mehr Einsichten in das Denken von Paulus geben. Aber diejenigen, die nicht wissen, wie sie Wright mit Unterscheidungsvermögen lesen müssen, können unwissentlich falsche Ansichten über die Theologie des Paulus übernehmen. Es ist ein angenehmes Buch zu lesen, das verschiedene große Einsichten enthält, aber Wrights impliziter theologischer Rahmen resultiert in illegitimen Neudefinierungen, falschen Schlüssen und unbegründeten Entstellungen der reformierten Theologie. Wright und andere könnten mir leicht vorwerfen „in meinem Standpunkt gefärbt zu sein“ (Seite 12-13). So sei es. Ich finde trotzdem, dass die „Farbe“ der Reformation und ihrer Nachfolger die göttliche Schrift besser widerspiegelt als Wrights angeblich „ungefärbte“ Perspektive.

Ist biblische Lehre in armen Bevölkerungsschichten wichtig?

Eine weitverbreitete Ansicht ist, dass biblische Lehre für Menschen aus armen Bevölkerungsschichten unserer Gesellschaft zu schwierig ist, sodass man sie damit nicht überfordern sollte. Mez McConnell und Mike McKinley, die in ihren Gemeinden viel mit armen und bildungsfernen Menschen zu tun haben, erklären warum biblische Lehre so essentiell für jeden ist.