Neu bei E21?

Herzlich willkommen auf der Internetseite von Evangelium21. E21 ist ein Netzwerk von Christen, die ihren Glauben fest auf Jesus Christus und seine Gnade gründen. Obwohl wir verschiedenen Kirchen und Gemeinden angehören, verbindet uns das uneingeschränkte Vertrauen in die Heilige Schrift sowie eine reformatorisch ausgerichtete Theologie. Wir glauben, dass das biblische Evangelium auch im 21. Jahrhundert Gottes Kraft ist. Es erfüllt Christen mit einer tragfähigen Hoffnung sowie überwältigenden Freude an Gott und gehört in das Zentrum der Gemeindearbeit.

Neuigkeiten

Wie man Arroganz gegenüber der Kirchengeschichte vermeidet

Wieso sollte sich jemand dafür interessieren, alte Autoren oder etwas über die Vergangenheit zu lesen? Es gibt heute so viel zu tun, wie kann jemand da etwas aus der Vergangenheit lesen? Niemand hat dafür Zeit.

Hat der Glaube an Gott den wissenschaftlichen Fortschritt aufgehalten?

Die Position des klassischen Atheismus, besonders vertreten von Richard Dawkins, ist, dass die Wissenschaft Gott widerlegt habe. Jeder, der darauf beharrt, an einem Glauben an Gott festzuhalten, sei ein abergläubischer Reaktionär, ein religiöser Fundamentalist, der den Fortschritt der Wissenschaft völlig ignoriere, denn Atheismus sei die einzig verfügbare Option für fortgeschrittene Denker.

Was ist die Kirche?

Die Kirche umfasst diejenigen, die der Herr aus der Welt heraus und in Einheit und Gemeinschaft mit Christus und in Gemeinschaft miteinander gerufen hat. Und, wie Johannes Calvin (indem er den Kirchenvater Cyprian zitiert) sagt: „Wer also Gott zum Vater hat, der muss auch die Kirche zur Mutter haben“ (Institutio 4.1.1).

Das Evangelium auf Beerdigungen predigen

Der Tod eines Menschen ist immer mit Schmerz und Trauer verbunden. Doch was sollte man predigen, wenn hinzukommt, dass die verstorbene Person nicht an Jesus geglaubt hat? 

Termin vormerken: E21-Regionalkonferenz Ost 2018

Während der diesjährigen E21-Regionalkonferenz Ost in Leipzig wird Andrew Page zu dem Thema „Das entfesselte Wort: Wie Jesus seine Gemeinde baut“ sprechen.  Den Termin im September schon mal vormerken.