E21-Regionalkonferenz Schweiz 2021

Abgesagt

Schweren Herzens mussten wir an der Sitzung des OKs vom 16. Dez. die bevorstehende Evangelium21-Regionalkonferenz in Riehen (Basel) absagen. Bis zuletzt haben wir gehofft, dass sich die Corona-Krise soweit positiv entwickelt, dass eine Durchführung möglich wird. Leider ist aber genau das Gegenteil der Fall, sodass nach aktuellem Stand der Verordnungen eine Konferenz gar nicht durchgeführt werden dürfte. Wir gehen nicht davon aus, dass sich das bis Ende Januar substanziell ändern wird. Deswegen also unsere Entscheidung zur Absage.
Eigentlich handelt es sich jedoch um eine Verschiebung, da wir planen, die Konferenz ein Jahr später in diesem Format abzuhalten.
Der geplante Termin ist Freitag, 28. bis Samstag, 29. Januar 2022.
Bitte plane auch Du Dir diesen Termin bereits ein.
Zuletzt möchten wir zum Gebet aufrufen, Gebet für unsere Regierungen, dass sie mit Weisheit und Umsicht mit dieser Situation umgehen, und Gebet für uns alle, dass wir das Licht des Evangeliums in dieser Dunkelheit weitergeben können. Möge sich unser Herr über uns erbarmen.
Verbunden in unserem Herrn und Heiland Jesus Christus grüssen wir ganz herzlich,
Peter Prock (für das OK)

„Machet zu Jüngern“ – so lautet der Auftrag des auferstandenen Herrn Jesus an seine Jünger. Doch was versteht die Bibel unter einem Jünger? Und wie machen wir heute Jünger? Diesen Fragen wollen wir mit einem bunten Mix an Referenten und Themen am 5.–6. Februar 2021 auf der E21-Regionalkonferenz Schweiz in Riehen bei Basel gemeinsam nachgehen.

Referenten

 

Boris Giesbrecht hat sich nach seiner Tätigkeit als Bankkaufmann für ein Theologiestudium entschieden. Wertvolle Erfahrungen zum Thema «Jüngerschaft» hat er als Leiter des Jüngerschaftskurses am Seminar für biblische Theologie in Beatenberg gesammelt. Dort ist er zur Zeit Dozent für Altes Testament und Praktische Theologie. Boris ist mit Maria verheiratet und gemeinsam haben sie drei Söhne.

 

Alexander Reindl ist Geschäftsführer von Evangelium21 und leitet die operative Arbeit des Vereins. Er ist außerdem als Unternehmensberater tätig, hat die Prediger-Ausbildung am EBTC in Zürich abgeschlossen, absolviert derzeit am Martin Bucer Seminar in München sein Studium, ist einer der Leiter von Langham Österreich und predigt in der Baptistengemeinde Innsbruck. Alexander ist verheiratet mit Anna und Vater von drei Kindern.

 

Christian Schmid ist in den USA zum Glauben an Jesus Christus gekommen, hat dort Theologie studiert und lebt heute in seiner Heimatstadt Bern, wo er die Immanuel Gemeinde leitet. Er ist verheiratet mit Jael und Vater von vier Kindern, die sie gemeinsam zuhause unterrichten.

 

Gary Cousins ist gebürtiger Nordire und hat in seiner Heimat sechs Jahre als Pastor gedient. Danach investierte er sich in Europa und auf internationaler Ebene in das christliche Leiterschaftstraining. Über die Jahre durfte er viele Erfahrungen im Bereich des Gemeindebaus sammeln. Heute ist er Global Operations Director von Acts29. Außerdem ist er ehrenamtlich bei der Feuerwehr Binzen und als Notfallseelsorger im Landkreis Lörrach tätig. Gary ist mit Claudia verheiratet und gemeinsam haben sie zwei jugendliche Kinder.

 

Seminar Redner

 

Kim Lotz ist gebürtige Amerikanerin und wohnt seit 2011 in Nürnberg, wo sie und ihr deutscher Mann in einer kleinen freikirchlichen Gemeinde als Laien dienen. Sie haben einen erwachsenen Sohn, der mit seiner Frau in den USA wohnt. Kims Leidenschaft ist es, Frauen dabei zu helfen, „den unausforschlichen Reichtum Jesu Christi“ zu erforschen. Dies tut sie unter anderem in Zweierschaften, als Leiterin eines Nachfolgekreises und als Referentin.

 

Programm

 

Freitag, 05. Februar 2021

16:00 Uhr Begrüßung
16:15 Uhr Vortrag: „Das alltägliche Gespräch als Möglichkeit des ‚Jüngermachens‘“ – Boris Giesbrecht

Im Alltag drehen sich unsere Gespräche auf den ersten Blick oft um belanglose Dinge. Dabei übersehen wir: In der Jüngerschaft können wir diese Gelegenheiten nutzen, um die tieferliegenden Motive des Gegenübers wahrzunehmen und ihn dabei zu unterstützen, sich auf Gott auszurichten. Wie das in der Praxis auf eine natürliche Weise möglich werden kann, soll dieser Vortrag beantworten.

17:05 Uhr Kaffeepause
17:30 Uhr Vortrag: „Mentoring als Form des Jüngermachens?“ – Alex Reindl

Mentoring ist aktuell hoch im Kurs. Unternehmen, Schulen und auch Kirchen sprechen viel darüber. Was hat es damit auf sich? Gibt es ein biblisches Mandat dafür? Wenn ja, wie kann es gelebt werden? Damit soll sich dieser Vortrag beschäftigen.

18:30 Uhr Abendessen
19:45 Uhr Vortrag: „Macht zu Jüngern“ – Christian Schmid

Der Auftrag Jesu an seine Jünger lautet, als Jünger weitere Jünger zu machen. Dieser Vortrag ist eine exegetische Betrachtung von Mt 28,16–20 und wird unter anderem die Frage beantworten, was ein Jünger ist.

20:50 Uhr Fragerunde
21:15 Uhr Verabschiedung

Samstag, 06. Februar 2021

09:00 Uhr Gebet und Lobpreis
09:20 Uhr Vortrag 4: „Der eigentliche Missionsauftrag“ – Gary Cousins

Im Gemeindeleben, in der Evangelisation und Mission sollte es nicht in erster Linie um oberflächliche „persönliche Entscheidungen für Jesus“ gehen, sondern um die längerfristige Arbeit des Jüngermachens durch die Ortsgemeinde im In- und Ausland.

10:10 Uhr Kaffeepause
10:40 Uhr Vortrag: „Paulus’ Gebet für Jünger“ – Christian Schmid

Wir alle bekennen, wie wichtig das Gebet für uns ist, auch für das Jüngermachen. Doch wie beten wir konkret für Jünger? Da der Inhalt unserer Gebete offenbart, was uns wichtig ist, sehen wir im Gebet von Paulus nicht nur die Wichtigkeit des Gebets, sondern auch was ihm für diese Christen in Ephesus wichtig ist. Im Kern bittet er Gott darum, dass sie ihr von Jesus erworbenes Heil tiefer verstehen dürfen. Nur dann werden sie es schaffen, ihrer Berufung würdig zu wandeln.

11:40 Uhr Infoblock
12:00 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr Workshops
14:20 Uhr Kurze Pause
14:40 Uhr Vortrag: „Familie: ein Ort des Jüngermachens“

Familien sollten eine „Kaderschmiede“ für Jünger sein. Unsere Kinder verdienen maximale Aufmerksamkeit und Investition, um sie in der Jesus-Nachfolge zu formen. Es ist eine herrliche Vision, die Familie als Ort des Jüngermachens zu begreifen. Der Vortrag soll Mut machen, sich dieser Herausforderung leidenschaftlich und kreativ zu stellen.

15:40 Uhr Abschluss

 

Weitere Informationen

 

In Zeiten von Corona ist es schwierig, Konferenzen zu planen – aber auch bei der Anmeldung zögert man wohl länger. Wir möchten dich ermutigen: Melde dich trotzdem frühzeitig an, denn Angst ist bekanntlich ein schlechter Ratgeber. Um dir die Entscheidung leichter zu machen, möchten wir dich folgendes wissen lassen:

  • Wir werden ein Schutzkonzept haben und auch umsetzen.
  • Sollte die Konferenz nicht stattfinden können, entstehen dir keine Kosten (die Unkosten werden sowieso per Spende erhoben).

Vielen Dank, wenn du uns unterstützt und dich frühzeitig anmeldest.

Flyer bestellen / herunterladen

Flyer stehen direkt als PDF zur Verfügung oder können in Papierform über die Kontaktdaten angefordert werden.

Veranstaltungsort / Parken

Christliche Gemeinde in Basel
Äussere Baselstrasse 325
4125 Riehen BS, Schweiz
www.cgb.ch

Achtung: Kein Parken vor Ort möglich! Für die blauen Kurzparkzonen in Riehen sind Besucherparkkarten online oder über Automaten der Verkehrsbetriebe BVB zu erwerben. Weitere Infos dazu hier auf der BVB Website.

Veranstalter

Evangelium21 e.V.
Kontakt für die Schweiz: schweiz@evangelium21.net

Spenden

Mit PayPal Spenden

Nebenkonto Schweiz
Kreditinstitut: POSTFINANCE AG, Mingerstrasse 20, CH-3030 Bern
IBAN: CH77 0900 0000 6136 1707 4
BIC: POFICHBEXXX
Verwendungszweck: Spende Regionalkonferenz Schweiz

Kreditinstitut: Evangelische Bank, Seidlerstraße 6, D-34117 Kassel
IBAN: DE41 5206 0410 0004 0060 46
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Spende Regionalkonferenz Schweiz

Anmeldung

 

Fülle das folgende Formular bitte spätestens bis zum 29.01.2021 aus, um sich verbindlich zur E21-Regionalkonferenz Schweiz 2021 anzumelden.

Nach der Anmeldung erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail. Prüfe den Spam-Ordner, falls du keine E-Mails erhalten solltest.

Falls du später noch Änderungen vornehmen möchtest oder weitere Fragen hast, kannst du gerne das Kontaktformular dafür nutzen.

Persönliche Daten
E-Mails müssen übereinstimmen

Bitte gib deine Telefonnummer im internationalen Format an, z.B. +49 (170) 123456.


Kosten und Mahlzeiten

Die anfallenden Unkosten der Konferenz wie Reise und Unterbringung der Sprecher, Mahlzeiten und Kaffeepausen, Werbematerialien etc. werden über Spenden finanziert. Hierfür werden während der Veranstaltungen Kollekten gesammelt. Selbstkosten für die Konferenz inkl. Pausenverpflegung betragen dabei CHF 50.00. Für die Mahlzeiten gilt ein Richtpreis von je CHF 15.00. Gerne kannst du die Konferenz bzw. Evangelium21 mit einer weiteren Spende unterstützen. Bitte gib an, an welchen Mahlzeiten du teilnehmen möchtest.


Bestätigung

Du musst dein Einverständnis dazu geben, dass Evangelium21 die mit diesem Formular übermittelten Daten entsprechend den allgemeinen Datenschutzbestimmungen (siehe Datenschutzerklärung) elektronisch speichern darf.

Die Datenschutzerklärung muss akzeptiert werden.
Du musst der Erstellung von Bildaufnahmen von deiner Person zustimmen.