Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zum Thema „Sünde“24 Ergebnisse

Warum wir über Sünde reden müssen

„Wieso müssen wir über Sünde reden? Wir sollten nur über die Liebe Gottes reden.“ Dieser Kommentar wurde nicht von einem hingegebenen Liberalen gemacht. Stattdessen kam er von einer Frau, die Mitglied einer evangelikalen Gemeinde ist und deren Kinder zu einer reformierten, christlichen Schule gehen. Sie scheint nicht viel vom Wesen des Calvinismus verstanden zu haben.

  • Robert Godfrey
  • Predigt und Lehre, Sünde, Theologie
  • Röm 4,3
  Artikel lesen

Unbekannte Sünde – Warum ein neuer Versuch, Sünde zu erklären, gescheitert ist

Die Frage nach der Sünde ist für die christliche Botschaft wesentlich, weil ohne eine Antwort nicht klar wird, wovon Jesus Christus den Menschen eigentlich erlöst hat. Wie viel Missverständnisse dabei aufkommen können, zeigt auch ein Buch von Thorsten Dietz. Thomas Jeising hat das Buch Sünde: Was Menschen heute von Gott trennt gelesen und stellt es hier vor.

  • Thomas Jeising
  • Sünde
  Rezension lesen

Worum geht es eigentlich in Römer 7?

Redet Paulus in Römer 7 über sein Leben vor seiner Bekehrung oder danach? Oder über beides?

  • Will Timmins
  • Bibelauslegung, Heiligung, Sünde
  • Röm 7
  Artikel lesen

Die Sünde, die uns so leicht umstrickt

Die Sünde will, dass wir alles andere tun, als hinschauen auf Jesus. Unser Widersacher legt verführerische Vergnügen vor unsere Herzen. Zusammen mit ihnen wispert er Anschuldigungen, gefolgt von verurteilender Scham und paralysierender Schuld. Diese Gedanken rühren einen desillusionierenden Wirbelwind in unserem Fleisch an. Aber ein wahrer Blick auf Jesus bringt Besonnenheit in unsere Seelen.

  • Garrett Kell
  • Heiligung, Sünde
  • Hebr 12,1–2, 1 Kor 10,13, 2 Kor 3,18
  Artikel lesen

Whitefields sündenaufdeckender Scheinwerfer

Whitefield war davon überzeugt, dass jedwede Präsentation des Evangeliums damit beginnen muss, die Sünde des Zuhörers und seinen dringenden Bedarf nach Errettung aufzudecken. Das machte es für den Verkündiger notwendig, die Rebellion der Zuhörer gegen Gott zu konfrontieren und vor den ewigen Konsequenzen ihrer Ablehnung zu warnen. Whitefield verstand deutlich, dass keiner auf rechte Weise das Evangelium von Christi verlangt, bis er nicht von seiner eigenen Verdammnis vor Gott weiß.

  • Steven J. Lawson
  • George Whitefield, Gericht, Predigt und Lehre, Sünde
  Artikel lesen

Die Verlockung der Sünde

Unmittelbare Befriedigung geht schnell vorüber. Bleibende Erfüllung kommt jedoch, indem wir uns selbst verleugnen, die Sünde ablehnen und nach Jesus streben.

  • Trillia Newbell
  • Heiligung, Sünde
  • Spr 15,1, Röm 6,23, 1 Kor 10,13, Röm 6,22, Röm 7,21, 2 Kor 3,18
  Artikel lesen

Gibt es kleine und große Sünden?

Historisch gesprochen, haben sowohl die römisch-katholische Kirche als auch der Protestantismus gelehrt, dass es große und kleine Sünden gibt (oder Grade).

  • R. C. Sproul
  • Gottes Gerechtigkeit, Sünde
  • Jak 2,10, 1 Mose 2,17, Joh 19,11, Mt 12,36
  Artikel lesen

Wie sündhaft der Mensch ist

Wenn die protestantischen Reformatoren nun von totaler Verderbtheit sprachen, meinten sie, dass die Sünde – ihre Kraft, ihr Einfluss, ihr Trieb – den ganzen Menschen beeinflusst. Unser Körper ist gefallen, unser Herz ist gefallen, unser Verstand ist gefallen – es gibt nichts an uns, das der Verwüstung der Sünde entfliehen könnte.

  • R. C. Sproul
  • Sünde
  Artikel lesen

Wie die Sünde abgetötet wird

Sinclair Ferguson erklärt die notwendigen Schritte, um einem Menschen zu helfen, die Sünde abzutöten

  • Sinclair B. Ferguson
  • Geistliches Wachstum, Heiligung, Sünde
  • Röm 8,13, Röm 13,8–14, 2 Kor 6,14–7,1, Eph 4,17–5,21, Kol 3,1–17, 1 Petr 4,1–11, 1 Joh 2,28–3,11, Kol 2,8.16, Kol 2,21–22, Kol 2,23, Röm 5,12–21, Röm 8,9, 2 Kor 5,17, Kol 2,12, Röm 6,6
  Artikel lesen

Wenn Türme einstürzen

Sobald es zu einer Katastrophe in unserer Welt kommt, kann man davon ausgehen, dass diese Frage aufkommt: „Wo war Gott?“ Die Menschheit scheint sich immer zu fragen, wieso ein guter Gott so etwas Schlimmes zulassen könne. Die gleiche Frage wurde auch zu Zeiten Jesu gefragt und zwar im Lukasevangelium.

  • R. C. Sproul
  • Gott, Gottes Souveränität, Leid, Sünde
  • Lk 13,1–5
  Artikel lesen

Schwärmerei als Ursünde: Luthers Sicht über Zweifel und Ablehnung von Gottes Wort als Wurzel der Sünde

Für Luther ist der Ausgangspunkt jeder Sünde, dass wir das äußerliche Wort Gottes ablehnen.

  • Robert Kolb
  • Bibel, Martin Luther, Reformation, Schwärmer, Sünde, Wort Gottes
  • 1 Mose 3, Joh 8,44, Röm 1,16, 1 Petr 5,8–9, 2 Kor 11,14, Lk 14,16–24, Eph 6
  Artikel lesen

Befreiung von sexueller Sünde in den Bekenntnissen des Augustinus

Man kann durch Gottes Gnade von sexueller Sünde frei werden. Mühsam, aber es ist möglich.

  • Chuck Colson
  • Augustinus, Befreiung, Freiheit, Gnade, Heiligung, Sexualität, Sünde
  • Röm 7,24
  Artikel lesen

Der Friede, nach dem wir uns alle sehnen

Jesus Christus, der einzigartige Gottmensch, gewann das Paradies zurück, das wir verloren hatten. Er überwand Sünde und Fluch und bringt uns Frieden.

  • Stephen Nichols
  • Fluch, Frieden, Rettung, Sünde, Weihnachten
  • 1 Mose 3, Jes 9,6, Mal 3,20, Kol 2,9
  Artikel lesen

Christentum ohne Christus: Christus den Weg versperren

Michael Hortons grundlegende Kritik am Christentum unserer heutigen Zeit.

  • Michael Horton
  • Aufklärung, Brian McLaren, Christentum, emergent, Evangelikalismus, Evangelium, Gesetz, Gott, Immanuel Kant, Jesus Christus, Jüngerschaft, Moral, Predigt und Lehre, Sünde
  • Hebr 12,2, 1 Mose 3,15, 1 Mose 4, Mt 23,35, 2 Kön 11, Mt 16,23, 2 Kor 4,4–5, Eph 6, Offb 12, Mt 22,39, Röm 13,8–10, Joh 3,16, Lk 18,10–14, Lk 16,15, Lk 12,1, Röm 3,21–25, Mt 20,28, Joh 12,27, Joh 14,8–14, 1 Kor 1,18, 1 Kor 1,22–30, 1 Kor 2,1–2, Mt 26, Gal 2,20, Kol 3,16, 2 Kor 4,5
  Artikel lesen

Das Gesetz offenbart die Sünde

Das Gesetz zeigt uns, dass wir Sünder sind. Das Evangelium zeigt uns, dass es Hilfe für Sünder gibt.

  • Ligonier Ministries
  • Gesetz, Sünde
  • Röm 7,7–13, Röm 5,12–21
  Artikel lesen

Der Christ und die Sünde

Ein Christ ist simul iustus et peccator und muss sich deshalb andauernd an das Evangelium erinnern und sich dessen Wahrheiten durch die Teilnahme am Abendmahl und das Anziehen der Waffenrüstung Gottes bewusst machen.

  • Jeffrey Jue
  • christliches Leben, Evangelium, Heiligung, Sakramente, Sünde
  • Eph 6,10–20
  Artikel lesen

Erasmus vs. Luther: Vom (un)freien Willen

Der Reformator hatte im Jahr 1525 scheine Schrift „Über den unfreien Willen“ als Antwort auf die Abhandlung „Vom freien Willen“ des Humanisten Erasmus von Rotterdam geschrieben, die dieser ein Jahr zuvor verfasst hatte. Jeder, der den Kern der Theologie Luthers verstehen will, sollte den Streit zwischen den beiden Gelehrten nachvollziehen. Simon Mayer hat einige Zitate zusammengestellt. 

  • Simon Mayer
  • Erlösung, freier Wille, Gott, Martin Luther, Reformation, Souveränität, Sünde
  Artikel lesen

Das Muster bei gefallenen Pastoren

Keiner war in einer echten Rechenschaftsbeziehung. Sie vernachlässigten Bibellesen und Gebet. Sie setzten sich wiederholt gefährlichen Situationen aus. Sie dachten, ihnen könne sowas nie passieren.

  • Garrett Kell
  • Dienst, Ehebruch, Gemeinde und Dienst, Lust, Sünde, Versuchung
  • Eph 4,15.25, Jak 5,16, Mt 18,10–20, Gal 6,1–2, Jak 5,19–20, Spr 5,8, Eph 4,22, Hebr 3,13, Röm 13,14, 1 Mose 4,7, 1 Petr 5,8, 1 Mose 39,6–12, Spr 5–7, Röm 6,12–13, 2 Tim 2,22, 1 Petr 2,11, 1 Kor 10,12, Ri 14–16, 1 Kön 11,1–8, 2 Sam 11–12, Ps 51, Spr 16,18, Hebr 4,14–16, Jud 24–25
  Artikel lesen

Was bedeutet der Begriff „Erbsünde“?

R.C. Sproul erklärt das christliche Dogma der Erbsünde.

  • R. C. Sproul
  • Sünde, Theologie
  Artikel lesen

Luther über die Freiheit und Knechtschaft des Willens

Für Luther ist der Wille des Menschen in Knechtschaft zur Sünde gefangen und kann nur durch die souveräne Gnade Gottes befreit werden.

  • Scott Clark
  • freier Wille, Gott, Martin Luther, Souveränität, Sünde
  • 2 Mose 4,11, Röm 9, Ps 51
  Artikel lesen