Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zum Thema „Predigt und Lehre“76 Ergebnisse

Keine Anwendung? Dann war es keine Predigt!

Liebe Brüder, lasst uns klare Anwendungen aus dem Text herausarbeiten, damit „wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, zur vollkommenen Mannesreife, zum Maß der vollen Größe des Christus“.
  • Michael Lawrence
  • Anwendung, Auslegungspredigt, Bibelauslegung, Pastor, pastoraler Dienst, Predigt und Lehre, Predigtanwendungen
  Artikel lesen

Sechs Thesen, um die Nationen mit guter Lehre zu erfüllen

Ich bin vor kurzem von einer Woche in Uganda und Kenia zurückgekehrt, wo ich dabei geholfen habe, Pastoren und Gemeindegründer auszubilden. Ich hatte das Privileg, mit anderen Pastoren zu dienen, und die Reise hinterließ einen großen Eindruck auf uns. Im Folgenden sind sechs persönliche Reflektionen über die theologische und pastorale Ausbildung in unterentwickelten Regionen der Welt.

  • Tony Merida
  • Mission, Predigt und Lehre
  Artikel lesen

Was sind die wichtigsten Dinge, die ein junger Pastor tun sollte?

Die vier wichtigsten Dinge, die ein junger Pastor tun sollte.

  • Q&A
  • Gemeinde, Gemeinde und Dienst, Gemeindegründung und Neubelebung, Gemeindeleitung, Gemeindemitglied, gesunde Gemeinde, Pastor, pastoraler Dienst, Predigt und Lehre
  Artikel lesen

Wie biblische Theologie die Gemeinde schützt und leitet

Eine richtige biblische Theologie dient als vertrauenswürdiger Wegweiser für das christliche Leben, zumal dieses Leben auf die Ortsgemeinde ausgerichtet ist. Und sie schützt die Gemeinde vor falschen Schwerpunkten und Betonungen, falschen Erwartungen und einem falschen Evangelium.

  • Jonathan Leeman
  • Gemeinde, Gemeindeleitung, gesunde Gemeinde, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Predigt und Lehre, Theologie
  Artikel lesen

Schluss mit geistlichen Süßigkeiten

Lasst uns danach streben, dass wir uns von einer nachhaltigeren Quelle ernähren. Lasst uns aufhören, geistlichen Abfall zu uns zu nehmen, der uns nicht ernährt. Lasst uns aufhören, uns zu sagen, dass wir stark genug sind, tapfer genug und gut genug, um das zu tun, was wir in unserer menschlichen Begrenztheit nicht tun können. Lasst uns die Realität von dem annehmen, wer wir sind und wer unser Gott ist. Wir sind beständig schwach; es ist Gott, der eingreifen und seine Stärke erweisen muss.

  • Amy Gannett
  • Predigt und Lehre, Wahrheit
  • Jes 41,10, Jak 1,17, 2 Mose 3,14
  Artikel lesen

Predige das Evangelium – und da es notwendig ist, gebrauche Worte

Es gibt eine bekannte Redensart, die oft von Christen wiederholt wird. Sie hat auf Facebook und Twitter viel Verbreitung gefunden. Vielleicht hast sogar du diese Worte wiederholt, die allgemein dem heiligen Franziskus von Assisi zugeschrieben werden: „Predige das Evangelium. Falls notwendig, gebrauche Worte“. Ich denke, wir können wertschätzen, was viele ausdrücken wollen, die so etwas sagen. Als Christen sollten wir auf solch eine Weise leben, dass unser Leben auf die Person und das Werk Jesu hinweist. Aber gute Absichten können nicht zwei grundlegende Probleme mit diesem Zitat und seinem angeblichen Ursprung beheben. Erstens, der heilige Franziskus hat es nie gesagt, und zweitens, das Zitat ist nicht biblisch.

  • Ed Stetzer
  • Evangelisation, Evangelium, Predigt und Lehre
  • Röm 10,13–14
  Artikel lesen

Gott von der Kanzel ehren

Wenn wir den Apostel Paulus um Rat fragen würden, wie wir als Prediger Gott ehren können, würde er sagen, „Verkündige das Wort“ (2Tim 4,2), höre nicht auf, „den ganzen Ratschluss Gottes zu verkündigen“ (Apg 20,27) und betone immer das zentrale Thema: das Evangelium von Jesus Christus. So fasste Paulus seine eigene Dienstphilosophie zusammen. In 1. Korinther 2,2 packte er den Schlüssel für eine Verkündigung, die Gott ehrt, in einen kurzen Satz: „Ich hatte mir vorgenommen, unter euch nichts anderes zu wissen als nur Jesus Christus, und zwar als Gekreuzigten“ (1Kor 2,2).

  • John MacArthur
  • Evangelium, Gott, Predigt und Lehre, Wort Gottes
  • 2 Tim 4,2, Apg 20,27, 1 Kor 2,2, Apg 17,6, 2 Tim 3,11, Apg 14,19, Apg 16,22–23, Apg 19,29, 1 Kor 1,22, 1 Kor 1,23, 1 Tim 1,11, Apg 17,10, Apg 17,15, Apg 17,17, Apg 17,18, Apg 17,30–31, Apg 18,4, 1 Kor 2,1
  Artikel lesen

Die Kirche muss Christus predigen

Das Kerygma ist die grundlegende Verkündigung des Lebens, Todes, der Auferstehung, Auffahrt und Herrschaft von Jesus Christus sowie der Aufruf zu Bekehrung und Umkehr. Es ist dieses Kerygma, welches laut dem Neuen Testament die Kraft Gottes zur Errettung ist (Röm 1,16). Es gibt dafür keinen Ersatz. Wenn die Kirche ihr Kerygma verliert, verliert sie ihre Identität.

  • R. C. Sproul
  • Evangelium, Predigt und Lehre
  • Röm 1,16
  Artikel lesen

Katechetische Evangelisation

Obwohl Evangelisation von Generation zu Generation etwas anders ist, abhängig von den Gaben, der Kultur, dem Stil und der Sprache, können uns die Hauptmethoden der Puritaner für die Evangelisation – schlichtes Predigen und katechetisches Trainieren – viel darüber zeigen, wie wir das Evangelium an Sünder weitergeben können.

  • Joel Beeke
  • Evangelisation, Katechese, Predigt und Lehre
  Artikel lesen

Der Wert der Heiligen Schrift

Der Wert der Bibel liegt zuallererst in der Tatsache, dass sie gesunde Lehre vermittelt. Obwohl wir in einer Zeit leben, in der gesunde Lehre wenig geschätzt wird, legt die Bibel darauf einen hohen Wert. Ein großer Teil des Neuen Testaments dreht sich um gesunde Lehre. Der Lehrdienst ist der Gemeinde gegeben, um ihre Mitglieder aufzuerbauen. Paulus sagte: „Und Er hat etliche als Apostel gegeben, etliche als Propheten, etliche als Evangelisten, etliche als Hirten und Lehrer, zur Zurüstung der Heiligen, für das Werk des Dienstes, für die Erbauung des Leibes des Christus“ (Eph 4,11-12).

  • R. C. Sproul
  • Autorität, Bibel, Predigt und Lehre, Wort Gottes
  • 2 Tim 3,16–17, Eph 4,11–12
  Artikel lesen

Der gefährlichste Ort auf der Welt

Es gibt keinen gefährlicheren Ort auf der Welt als da, wo das direkte, freimütige Lehren des Wortes Gottes auf tote Religion trifft. Solange der toten Religion gestattet wird, in ihrem Todesschlaf zu verbleiben, bleibt alles ruhig und friedlich. Aber wenn die Wahrheit der Schrift leere Religion herausfordert, resultiert daraus eine kataklystische Kollision.

  • Steven J. Lawson
  • Heiligkeit, Predigt und Lehre, Teufel
  • Mk 1,21–24
  Artikel lesen

Was ist die Antwort auf die moderne Kirche?

Wir befinden uns nun im 21. Jahrhundert, fast fünfhundert Jahre nach Calvins Zeit, aber es ist eine ebenso kritische Zeit in der Kirchengeschichte. Genauso wie die organisierte Kirche zur Zeit von Calvin geistlich bankrott war, so ist sie es heute auch. Gewiss, wenn man nach dem äußerlichen Schein geht, dann scheint die evangelikale Kirche momentan zu florieren. Megakirchen entstehen an jedem Ort. Christliche Musik und Verlage boomen. Männerkonferenzen füllen großen Hallen. Christliche, politische Gruppen werden bis ins Weiße Haus hinein gehört. Aber die evangelikale Kirche ist größtenteils ein getünchtes Grab. Tragischerweise verdeckt ihre äußerliche Fassade ihren wahren innerlichen Zustand.

  • Steven J. Lawson
  • Johannes Calvin, Predigt und Lehre, Reformation
  Artikel lesen

Biblische Theologie und Verkündigung des Evangeliums

Können Auslegungspredigten evangelistisch sein? Aus dem Neuen Testament scheint das möglich zu sein, aber aus dem Alten Testament? Jeramie Rinne zeigt, wie biblische Theologie jeden Prediger letztlich zur Verkündigung des Evangeliums führt.

  • 9MarksMinistries, Jeramie Rinne
  • Evangelisation, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Predigt und Lehre
  Artikel lesen

Fünf Schritte, um die Hauptaussage eines Bibeltextes zu finden

Für eine Predigt oder eine Bibelarbeit ist es wichtig die Hauptaussage eines Textes verstanden zu haben. Leider gibt es keine magische Formel dafür, aber Robert Kinney erklärt fünf Schritte, die dabei helfen diese zu finden, um Gottes Wort besser verstehen und verkündigen zu können.
  • 9MarksMinistries, Robert Kinney
  • Predigt und Lehre, Predigtanwendungen
  Artikel lesen

Die Priorität der Verkündigung

Wenn der Diener des Evangeliums dem Herrn als Richter gegenübersteht, werden viele Fragen an ihn gerichtet werden. Es wird viele Rechenschaftsebenen geben. Es wird viele Beurteilungskriterien geben. Aber am Ende wird das wesentlichste Kriterium für den Diener Gottes sein: „Hast du das Wort verkündigt? Hast du den Dienst am Wort voll ausgerichtet? Zur Zeit oder zur Unzeit, war es die Priorität deines Dienstes, das Wort zu verkündigen?“

  • Albert Mohler
  • Predigt und Lehre
  • Kol 1,25, 1 Kor 15,8–9, 1 Kor 1,20.27-28
  Artikel lesen

Warum wir über Sünde reden müssen

„Wieso müssen wir über Sünde reden? Wir sollten nur über die Liebe Gottes reden.“ Dieser Kommentar wurde nicht von einem hingegebenen Liberalen gemacht. Stattdessen kam er von einer Frau, die Mitglied einer evangelikalen Gemeinde ist und deren Kinder zu einer reformierten, christlichen Schule gehen. Sie scheint nicht viel vom Wesen des Calvinismus verstanden zu haben.

  • Robert Godfrey
  • Predigt und Lehre, Sünde, Theologie
  • Röm 4,3
  Artikel lesen

Lernen, als Prediger du selbst zu sein: Von einem der das noch immer versucht

Kevin DeYoung berichtet davon, wie er etwa 10 Jahre und 450 Predigten brauchte, um seine eigene „Stimme“ als Prediger zu finden und nicht mehr wie eine („schlechte“) Kopie von John Piper zu klingen. Ein empfehlenswerter Artikel gerade für junge Prediger, die versuchen ihren eigenen Predigtstil zu entdecken.

  • 9MarksMinistries, Kevin DeYoung
  • Predigt und Lehre
  Artikel lesen

Warum wir eine neue Reformation brauchen

Der Schlachtruf „Die Schrift allein“ wird heute kaum gehört, selbst in konservativen protestantischen Kirchen, während Populärpsychologie, Marketing, Managementprinzipien, Pragmatismus, Konsumismus, soziologische Daten und politische Kreuzzüge tendenziell die größte Autorität und das größte Gewicht in den Kirchen haben. Christus allein wird von den Stimmen derer herausgefordert, die unserer Kultur des religiösen Pluralismus folgen und darauf bestehen, dass Jesus zwar der beste, aber nicht der einzige Weg zum Vater wäre. Tatsächlich geben zwei Drittel der evangelikalen Christen in Amerika an, dass wir alle zu dem gleichen Gott beten würden, egal, ob wir Buddhisten, Muslime, Juden oder Christen sind. Zwei Drittel. Gnade allein ist wieder einmal dem Moralismus und der Selbstsicherheit des menschlichen Herzens zum Opfer gefallen.

  • Michael Horton
  • Predigt und Lehre, Reformation
  Artikel lesen

Wenn das Evangelium strahlt – Evangeliumszentriert Predigen

„Evangeliumszentriert Predigen“ ist momentan ein Schlagwort für viele Prediger. Doch nicht jeder, der das Wort gebraucht, versteht dasselbe darunter. Der Artikel hilft Predigern mit Diagnosefragen sicher zu gehen, dass ihre Predigten evangeliumszentriert sind. 

  • 9MarksMinistries, David King
  • Evangelium, Predigt und Lehre
  Artikel lesen

Hat sich die Verkündigung seit der Frühen Kirche verändert?

Die Bibelauslegung der Kirchenväter wirkt oft sehr befremdlich auf uns. Einiges unterscheidet ihre Verkündigung sehr offensichtlich von unserer Verkündigung. Doch gibt es auch einige Gemeinsamkeiten? Peter Sanlon zeigt, dass diejenigen, die sich der Auslegungspredigt verpflichtet fühlen, die Kernüberzeugungen der Prediger der Frühen Kirche teilen. 

  • 9MarksMinistries, Peter Sanlon
  • Bibelauslegung, Frühe Kirche, Predigt und Lehre
  Artikel lesen