Wie kann ich in meinem Verständnis der Biblischen Theologie wachsen?

Artikel von 9Marks
15. März 2018 — 1 Min Lesedauer

1. Studiere die Bibel thematisch.

Während man die ganze Schrift sowohl in der Tiefe als auch in der Breite studieren sollte, kann es insbesondere hilfreich sein, die Bibel zu lesen, um Themen zu entdecken, die sich durch die ganze Bibel ziehen. Wenn du untersuchst, wie Themen wie Schöpfung und Neue Schöpfung, Sabbatruhe, Königtum, Bund und Gottes Wohnort unter seinem Volk in der Bibel entfaltet werden, bekommst du einen Panoramablick auf Gottes Herrlichkeit und das Wunder der Rettung.

2. Nimm die Haltung des Neuen Testaments zum Alten Testament ein.

Wenn du das Neue Testament studierst, solltest du ganz genau darauf achten, wie es Dinge aus dem Alten Testament erfüllt, erklärt, verstärkt und manchmal ersetzt. Wenn du das tust, wirst du die Einheit der Schrift, die Einheit von Gottes Rettungsplan und den vielseitigen Reichtum des Rettungswerkes Christi sehen.

3. Studiere das Alte Testament mit Blick auf Jesus und das Neue Testament.

Während du das Alte Testament liest, kannst du Fragen stellen wie: „Wo passt der Abschnitt hinein in den Zeitplan der Heilsgeschichte? Wie deutet der Abschnitt auf Jesus hin? Wie formt der Abschnitt eine Grundlage für das, was Christen glauben? Welcher Abschnitt aus dem Neuen Testament wirft Licht auf diese Fragen?“

4. Studiere die prophetischen Bücher des Alten Testaments. 

Die prophetischen Bücher aus dem Alten Testament enthalten einige der reichhaltigsten Lehren über das Leben, den Dienst und die Großartigkeit Jesu Christi. Sie vertiefen auch unser Verständnis von Gott und weisen auf die Vollendung des Rettungsplans Gottes hin.

5. Lies ein gutes Buch über Biblische Theologie. 

Starte mit Vaughan Roberts Gottes Plan - kein Zufall! Die Bibel im Zusammenhang erklärt, mit Michael Lawrences Biblische Theologie für die Gemeindeoder mit Graeme Goldsworthys The Goldsworthy Trilogy (leider nicht auf Deutsch erhältlich).

9Marks wurde von Mark Dever gegründet und hilft Pastoren, zukünftigen Pastoren sowie Gemeindegliedern zu sehen, wie eine gesunde, biblische Gemeinde aussieht.