Wie kann ich für andere Christen ein Vorbild in der Nachfolge sein?

Artikel von 9Marks
23. Februar 2022 — 1 Min Lesedauer
  1. Schließe dich einer Ortsgemeinde an.
  2. Komme frühzeitig zu den Veranstaltungen der Gemeinde und bleibe im Anschluss noch da.
  3. Erweise den Mitgliedern deiner Gemeinde Gastfreundschaft.
  4. Bitte Gott um strategische Freundschaften.
  5. Wenn es möglich ist, halte dir in deiner pastoralen oder familiären Wochenplanung etwas Zeit frei, um diese mit anderen Gläubigen zu verbringen. Besprich dieses Thema mit deinem Ehepartner. Wenn möglich, schaffe die gleiche Möglichkeit auch für deinen Partner.
  6. Plane regelmäßige Verabredungen zum Frühstück, Mittag oder anderen kulturell akzeptablen Zusammenkünften mit wissbegierigen Personen (des gleichen Geschlechts). Je nach Person kann man sich einmalig, auf unbestimmte Zeit oder für eine festgesetzte Anzahl treffen (zum Beispiel fünf Mal). Teilt ihr ein Interesse an einer Freizeitbeschäftigung, sucht einen Weg, diese gemeinsam zu tun.
  7. Stelle deinem Gegenüber Fragen. Frage die Menschen nach ihren Eltern, Partnern, Kindern, Glaubenszeugnissen, Arbeitsstellen, nach ihrem Leben mit Christus und so weiter. Stell die Fragen in einer für deinen kulturellen Rahmen angemessenen Form (schüchtere andere nicht ein!).
  8. Erzähle etwas über dich selbst.
  9. Suche nach Möglichkeiten, geistliche Gespräche zu führen. Vielleicht könnt ihr gemeinsam die Bibel oder ein christliches Buch lesen.
  10. Denke über ihre körperlichen oder materiellen Bedürfnisse nach. Könnten sie von deiner Hilfe profitieren?
  11. Betet gemeinsam.
  12. Abhängig von deiner Wohnsituation, lade Menschen ein, bei dir vorbeizukommen oder Zeit mit deiner Familie zu verbringen. Lass andere dein alltägliches Leben sehen.

9Marks wurde von Mark Dever gegründet und hilft Pastoren, zukünftigen Pastoren sowie Gemeindegliedern zu sehen, wie eine gesunde, biblische Gemeinde aussieht.