Jeden Morgen neue Gnade

Rezension von Alexander Reindl
3. Dezember 2021 — 4 Min Lesedauer

Noch ein Andachtsbuch?

„Nein, danke.“ Das dachte ich mir zuerst auch. Andachtsbücher gibt es zur Genüge. Viele überzeugen mich nicht. Oft sind sie voll von Hilfen zur Selbsthilfe oder ich denke mir nach dem Lesen der Andacht: „Ich sollte mich mehr bemühen und mich zusammenreißen – zumindest heute!“ Das ist evangeliumsfrei und gnadenlos. Ganz anders geht es mir bei diesem Buch von Paul David Tripp. Ich lese die Andachten fast jeden Morgen mit meiner Frau. Wir beide lieben es, denn der Name ist Programm: „Jeden Morgen neue Gnade“.

Der Titel des Buches rührt von Klagelieder 3,22–23 her, wo es heißt: „Die Güte des Herrn ist’s, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß“ (LUT).

Jeden Morgen: das Evangelium

Wer Paul Tripp und seine Werke kennt, den wird es nicht überraschen, dass sich auch in diesem Buch alles um das Evangelium dreht. Die gute Nachricht Jesu ist die Nachricht, die Menschen hören müssen – und zwar Christen genauso wie Ungläubige. Ich kann nicht. Er kann. Weil das so ist, brauche ich nichts mehr als ihn. Das ruft Paul Tripp uns von jeder Seite aus zu.

„Jeden Tag muss ich vor Augen gemalt bekommen, wie herrlich Jesus ist, der stellvertretend zur Sünde gemacht wurde.“
 

Jeden Tag muss ich an dieses Evangelium erinnert werden. Jeden Morgen muss ich mir bewusst machen, wie schrecklich die Sünde ist. Jeden Tag muss ich vor Augen gemalt bekommen, wie herrlich Jesus ist, der stellvertretend zur Sünde gemacht wurde. Jeden Morgen muss ich neu staunen, über die süße Gnade, mit der Gott mir begegnet, weil ich in Jesus bin. Jeden Tag muss ich an die alles verändernde Kraft dieser guten Nachricht erinnert werden, die alles ist, was ich an diesem Tag brauche. Nichts weniger will dieses Buch erreichen.

Ein Bibel-Thema auf unser Leben angewandt

Tripp baut die Andachten wie folgt auf: Er überschreibt jeden Tag mit einem aussagekräftigen Satz, der das Thema der Andacht voranstellt. Im Haupttext folgt dann auf etwa einer Seite die Erklärung und Begründung dieses Themas. Abschließend findet sich eine Bibelstelle zur Vertiefung.

Viele Andachtsbücher sind genau anders herum aufgebaut: Sie stellen Bibelverse voran und liefern dann erläuternde Gedanken dazu. Man könnte daher fragen: Ist Paul Tripps Ansatz inhaltlich willkürlich? Die Antwort: Nein, denn die (im Unterschied zu anderen Andachtsbüchern sehr langen) Bibelstellen zur Vertiefung belegen deutlich, dass das Thema der Andacht fundiert ausgearbeitet wurde und dem Inhalt der biblischen Botschaft entspricht. Tag für Tag verhilft Tripp dem Leser so nicht nur zu einem biblischen und mit dem Evangelium durchtränktem Weltbild, sondern auch dazu, die Relevanz der Bibeltexte für das persönliche Leben zu erkennen. Hier findest du also keinen Kommentar zu den Bibelstellen, sondern Andachten, die ein Textthema der jeweiligen Bibelstelle auf das Leben anwenden – Andachten, die uns helfen, das Evangelium in jedem Bibeltext zu finden und damit auf jedes Alltagsthema anzuwenden.

Ein Lob an den Verlag

Jeden Morgen neue Gnade ist ein schönes und gelungenes Buch mit kleinem Verbesserungspotential. Wir haben das Buch in der englischen Originalausgabe gelesen. Tripps’ Stil ist pointiert, knapp und direkt. Er liebt kurze Sätze, lange Aufzählungen, Gedichte und Ausschmückungen. All das ist nicht 1:1 ins Deutsche übertragbar. Alles in allem hat das Team hier aber gute Arbeit geleistet. An manchen Stellen wünschte ich mir ein etwas moderneres Deutsch und weniger „Orignaltreue“ zum Englischen. Aber da ich mir der Herausforderung bewusst bin, ist das ein Klagen auf hohem Niveau.

Die Ausgabe kommt in einem Kunstledereinband mit Goldschnitt. Das macht etwas her. Die Fadenheftung und die gesamte Aufmachung lassen das Buch hochwertig erscheinen. Manche Andachten gehen immer wieder über eine Seite hinaus, was daran liegt, dass die Übersetzung ins Deutsche zu längeren Texten führt. Wenn es eine zweite Auflage gibt, bin ich gespannt, ob es textliche und gestalterische Weiterentwicklungen gibt.

Ein Lob an Voice of Hope für die Herausgabe dieses Buches in deutscher Sprache. Wir brauchen mehr Andachtsbücher wie dieses!

Starte einen neuen Versuch!

Vielleicht wolltest auch du schon öfter mit einem Andachtsbuch durchstarten, hast über kurz oder lang aber wieder aufgehört. Ich will dich ermutigen, es mit diesem Buch noch einmal zu versuchen. Wir beide brauchen es: Jeden Morgen, neue Gnade. Gottes Gnade ist jeden Morgen neu – und sie ist genug für jeden neuen Tag.

Buch

Paul David Tripp, Jeden Morgen neue Gnade: Tägliche Andachten mit dem Evangelium im Zentrum, Reichshof: Voice of Hope, 2021, 440 Seiten, 26,90 Euro.

Alexander Reindl ist Unternehmensberater, Geschäftsführer von Evangelium21 und Leiter von Verbum Medien. Er ist mit Anna verheiratet. Sie haben drei Kinder. Er absolvierte die Predigerausbildung am EBTC und studierte Theologie am Martin Bucer Seminar. Seine Leidenschaft gilt Gemeinden und Gemeindegründungen.