Was ist der Missions-Auftrag der Gemeinde?

Buchauszug von Kevin DeYoung
24. August 2021 — 2 Min Lesedauer

Wie sollen wir das alles nun zusammenfassen? Einerseits haben wir gesehen, dass die verschiedenen Missionsbefehle recht unterschiedlich sind. Matthäus hebt die Jüngerschaft hervor; das Lukasevangelium und die Apostelgeschichte betonen das Zeuge-Sein; und Johannes unterstreicht den theologischen Charakter unserer Sendung. Diese Unterschiede bedeuten natürlich nicht, dass die verschiedenen Berichte unterschiedlich wahr sind, sondern sind den jeweils einzigartigen Zielen der Evangelisten geschuldet.

Dennoch weisen die Berichte über den Missionsbefehl mehr Ähnlichkeiten als Unterschiede auf. Zusammen zeichnen sie ein sich ergänzendes und recht umfassendes Bild vom Auftrag der ersten Jünger. Wir können diesen Auftrag unter sieben Fragen und Antworten zusammenfassen:

  • Wer? Jesus gab diesen Auftrag seinen ersten Jüngern von Angesicht zu Angesicht, doch er endete nicht mit ihrem Tod. Als Herr der Gemeinde erwartet Jesus, dass seine Nachfolger diesen Auftrag „bis ans Ende der Weltzeit“ erfüllen. Ihr Auftrag ist unser Auftrag.
  • Warum? Die Vollmacht für unseren Auftrag kommt von Jesus Christus. Sie ist verwurzelt in Gottes Wort und gründet sich auf das Gesandt-Sein des Sohnes vom Vater. Wir sind gesandt, weil Christus gesandt war, und wir gehen in seinem Namen und unter seiner Vollmacht.
  • Was? Der Auftrag besteht aus Verkündigung und Lehre, Bekanntmachen und Zeugnisgeben, Jünger gewinnen und Zeuge sein. Er konzentriert sich auf die erste und fortgesetzte Verkündigung des Evangeliums, des Todes und der Auferstehung Jesu Christi und des Lebens, das wir in ihm finden, wenn wir Buße tun und glauben.
  • Wo und wohin? Wir sind in die Welt gesandt. Unsere Strategie ist nicht mehr: „kommt und seht“, sondern: „geht und verkündigt“. Die Botschaft von der Rettung gilt jeder Volksgruppe – in der Nähe, in der Ferne und überall dazwischen.
  • Wie? Wir gehen hinaus in der Kraft des Heiligen Geistes und in Unterordnung unter den Sohn, so wie er dem Vater gehorsam und von ihm abhängig war.
  • Wann? Die Mission begann zu Pfingsten, als die Jünger durch die Gegenwart des Heiligen Geistes mit Kraft aus der Höhe ausgestattet wurden. Sie wird so lange andauern, wie das Versprechen der Gegenwart Jesu hält – also bis ans Ende der Zeit.
  • Zu wem? Die Gemeinde soll alle Nationen zu Jüngern machen. Wir müssen zu jeder Volksgruppe gehen und die Gute Nachricht bis an die Enden der Erde verkündigen.

Weiterlesen

Dies ist ein Auszug aus dem Buch Was ist der Missions-Auftrag der Gemeinde von Kevin DeYoung. Weitere Infos und eine Bestellmöglichkeit gibt es hier.

Kevin DeYoung ist Hauptpastor der Christ Covenant Church in Matthews, North Carolina (USA), Vorstandsmitglied bei The Gospel Coalition und Assistenzprofessor für Systematische Theologie am Reformed Theological Seminary (Charlotte, USA). Er hat zahlreiche Bücher geschrieben, darunter Gott beim Wort nehmen und Leg einfach los. Kevin und seine Frau Trisha haben acht Kinder.