Gottes Gnade schenkt Vergebung – und Kraft!

Andacht von John Piper – gelesen von Robin Dammer
Solid Joys kann auch auf Spotify oder iTunes abonniert werden.
„Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin; und seine Gnade, die er an mir erwiesen hat, ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe mehr gearbeitet als sie alle; jedoch nicht ich, sondern die Gnade Gottes, die mit mir ist.“ (1Kor 15,10) 

Gnade bedeutet nicht einfach nur Gottes Nachsicht, wenn wir gesündigt haben. Gnade ist das Geschenk und die Kraft, die Gott uns verleiht, um nicht zu sündigen. Gnade bedeutet Kraft, nicht nur Vergebung. 

Das sehen wir beispielsweise in 1. Korinther 15,10. Paulus beschreibt die Gnade, als die Kraft, die ihn zu seiner Arbeit befähigt. Sie bedeutet nicht einfach nur, dass ihm seine Sünden vergeben sind, sondern ist die Kraft, die ihn im Gehorsam weitermachen lässt. „[Ich] habe mehr gearbeitet als sie alle; jedoch nicht ich, sondern die Gnade Gottes, die mit mir ist.“ 

Jede unserer Bemühungen, Gott zu gehorchen, erfolgt demnach nicht aus unserer eigenen Kraft, sondern „aus der Kraft, die Gott darreicht, damit in allem Gott verherrlicht wird“ (1Petr 4,11). Es ist der Glaubensgehorsam. Und zwar aus dem Glauben an Gottes gnädige Kraft, mit der wir zu jeder Zeit beschenkt werden, damit wir überhaupt in der Lage sind, das zu tun, was Gott gefällt. 

Paulus bestätigt das in 2. Thessalonicher 1,11–12, wo er jede unserer guten Taten als „Werk des Glaubens“ bezeichnet und sagt, dass wir so Jesus verherrlichen „gemäß der Gnade unseres Gottes“, weil es „in [seiner] Kraft“ geschieht. Höre noch einmal auf diese Schlagwörter: 

„Deshalb beten wir auch allezeit für euch, dass unser Gott euch der Berufung würdig mache und [alle Freude am Guten] und das Werk des Glaubens in Kraft zur Erfüllung bringe, damit der Name unseres Herrn Jesus Christus in euch verherrlicht werde und ihr in ihm, gemäß der Gnade unseres Gottes und des Herrn Jesus Christus.“ 

Der Gehorsam, der Gott gefällt, wird durch die Kraft von Gottes Gnade durch den Glauben bewirkt. Dasselbe Prinzip gilt in jeder Phase des Lebens als Christ. Die Kraft von Gottes Gnade, die uns durch den Glauben errettet (Eph 2,8), ist dieselbe Kraft von Gottes Gnade, die uns durch den Glauben heiligt. 

Alle Folgen