Online-Gottesdienste sind eine Notlösung

Ein Plädoyer für Präsenzgottesdienste

Interview mit Matthias Lohmann und Matthias Mockler
28. Januar 2021 — Weniger als eine Minute Lesedauer

Kann man in Pandemiezeiten noch guten Gewissens Gottesdienst vor Ort feiern? Viele Gemeinden sagen „Nein“ und haben ihr Gottesdienst-Angebot komplett ins Internet verlegt. Matthias Lohmann und Matthias Mockler sprechen in einer Episode des Pastoren-Podcasts darüber, was dafür spricht, weiterhin Präsenz-Gottesdienste zu feiern.

Zum Podcast

Matthias Mockler studierte nach einem Geschichtsstudium und einer Journalistenausbildung Theologie. In der FEG München-Mitte ist er seit dem Juni 2019 als Pastor für den Bereich Jüngerschaft verantwortlich. Matthias ist mit Ruth verheiratet. Die beiden haben eine Tochter und zwei Söhne.

Matthias Lohmann ist Pastor der FEG München-Mitte, erster Vorsitzender von Evangelium21 und gehört dem Leitungs- und Dozententeam des Münchener Studienzentrums des Martin Bucer Seminars an. Er studierte Politikwissenschaften, VWL und Neuere Geschichte und war danach in Managementpositionen in Deutschland und den USA tätig. In dieser Zeit erwarb er am Reformed Theological Seminary in Washington DC einen Masterabschluss. Er und seine Frau Sarah haben zwei Töchter.