Staunen über das Ende der Geschichte

Podcast von John Piper – gelesen von Robin Dammer
9. November 2020
Solid Joys kann auch auf Spotify oder iTunes abonniert werden.
„[Gott wird] euch [...], die ihr bedrängt werdet, [...] gemeinsam mit uns [Ruhe zuteilwerden lassen], bei der Offenbarung des Herrn Jesus vom Himmel her mit den Engeln seiner Macht, in flammendem Feuer, wenn er Vergeltung üben wird an denen, die Gott nicht anerkennen, und an denen, die dem Evangelium unseres Herrn Jesus Christus nicht gehorsam sind. Diese werden Strafe erleiden, ewiges Verderben, vom Angesicht des Herrn und von der Herrlichkeit seiner Kraft, an jenem Tag, wenn Er kommen wird, um verherrlicht zu werden in seinen Heiligen und bewundert in denen, die glauben [...].“ (2Thess 1,7-10) 

Wenn Jesus auf diese Erde zurückkehrt, was er versprochen hat, werden alle, die nicht an das Evangelium geglaubt haben, „Strafe erleiden, ewiges Verderben, vom Angesicht des Herrn und von der Herrlichkeit seiner Kraft“, sagt Paulus. Das ist eine schreckliche Aussicht, die jeden, der nicht an Christus glaubt, erschrecken sollte. 

Und wie viel mehr sollte diese Wahrheit uns, die wir glauben, ernüchtern und auf den Boden der Tatsachen bringen, was in dieser Welt eigentlich auf dem Spiel steht. Wie sehr sollten sie unser Herz mit Mitleid und Erbarmen erfüllen für alle, die das Evangelium noch nicht glauben oder es noch nicht einmal gehört haben. 

Doch Paulus gibt uns zwei wunderbare Worte der Ermutigung und Hoffnung mit, damit wir in unseren Bedrängnissen durchhalten. „[Gott wird] euch [...], die ihr bedrängt werdet, [...] [Ruhe zuteilwerden lassen].“ Wenn wir am Ende der Geschichte erleben, wie Gottes Volk immer und immer mehr in schreckliche Bedrängnis kommt, dann sagt Gott zu uns: Halte durch: Hilfe ist auf dem Weg. Du wirst Ruhe haben. Deine Bedrängnis wird nicht das letzte Wort haben. Und deine Feinde, die dir jetzt so mächtig erscheinen, werden den Tag bereuen, an dem sie Christi Volk angetastet haben. 

Doch dann kommt das beste Wort der Ermutigung und Hoffnung. Wir werden nicht nur Ruhe haben, wenn Jesus wiederkommt. Wir werden auch die wundervollste Erfahrung machen, für die wir überhaupt geschaffen wurden: Wir werden seine Herrlichkeit sehen und so darüber staunen, dass er in uns verherrlicht wird, so dass alle Welt es sieht. 

Vers 10: „[...] an jenem Tag, wenn Er kommen wird, um verherrlicht zu werden in seinen Heiligen und bewundert in denen, die glauben [...].“ Wir sind dafür gemacht, zu bewundern. Nichts und niemand lädt mehr zum Staunen ein, als der gekreuzigte, auferstandene, wiederkehrende König der Herrlichkeit, Jesus Christus. An jenem Tag wird er die Herrlichkeit empfangen, die ihm vorherbestimmt ist. An jenem Tag werden wir die Freude empfangen, für die wir vorherbestimmt sind, und in uns wird ein vollkommenes, sündloses, endloses Staunen über das größte aller Wunder anbrechen.