Die verschiedenen Zeitformen der Gnade

Andacht von John Piper – gelesen von Robin Dammer
Solid Joys kann auch auf Spotify oder iTunes abonniert werden.
„Deshalb beten wir auch allezeit für euch, dass unser Gott euch der Berufung würdig mache und [alle Freude am Guten] und das Werk des Glaubens in Kraft zur Erfüllung bringe, damit der Name unseres Herrn Jesus Christus in euch verherrlicht werde und ihr in ihm, gemäß der Gnade unseres Gottes und des Herrn Jesus Christus.“ (2Thess 1,11–12) 

Gnade ist mehr als nur ein Wesenszug Gottes, uns Gutes zu tun, wenn wir es nicht verdienen. Sie ist eine echte Kraft, die von Gott ausgeht und in unseren Leben am Wirken ist und gute Dinge für uns und in uns bewirkt, was gleichermaßen unverdient ist. 

Paulus sagt, dass wir unsere Freude am Guten, unsere guten Entschlüsse, „in [seiner] Kraft“ erfüllen (Vers 11). Und dann fügt er am Ende von Vers 12 hinzu: „gemäß der Gnade unseres Gottes und des Herrn Jesus Christus“. Die Kraft, die tatsächlich in unserem Leben am Wirken ist, damit wir Christus gehorchen und ihn dadurch preisen können, ist eine Ausübung der Gnade Gottes. 

Das sehen wir auch in 1. Korinther 15,10: 

„Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin; und seine Gnade, die er an mir erwiesen hat, ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe mehr gearbeitet als sie alle; jedoch nicht ich, sondern die Gnade Gottes, die mit mir ist.“ 

Die Gnade ist also eine wirksame, gegenwärtige, verwandelnde, Gehorsam schenkende Kraft. 

Darum ist diese Gnade, die jederzeit in seiner Kraft von Gott zu dir ausgeht, sowohl eine vergangene Gnade als auch eine zukünftige Gnade. Sie hat bereits etwas für dich bzw. in dir getan und ist daher eine vergangene Gnade. Und sie wird auch etwas in dir bzw. für dich tun und ist daher eine zukünftige Gnade – Gottes Gnade wird in fünf Sekunde genauso wie in fünf Millionen Jahren für dich wirken. 

Ununterbrochen ergießt sich Gottes Gnade wie ein Wasserfall über die Klippen der Gegenwart. Der unerschöpfliche Strom der Gnade kommt aus der Zukunft zu uns und ergießt sich in ein Becken vergangener Gnade, das mit jedem Augenblick voller wird. Bereits in den nächsten fünf Minuten wirst du aus der Zukunft neue Gnade von Gott empfangen, die dich trägt und erhält – darauf vertraust du; und du wirst fünf Minuten weiterer Gnade erfahren, die sich für dich im Becken der Vergangenheit sammelt – dafür dankst du. 

Alle Folgen