Weltbild & Kultur Empfohlen

Why does God care who I sleep with?

Rezension von Joseph McMahon
11. September 2020 — 4 Min Lesedauer

Let’s talk about sex

„Bist du gegen Sex vor der Ehe?“ Das gehört immer zu den ersten Fragen, die ich gestellt bekomme, wenn Menschen erfahren, dass ich Pastor bin. Ich versuche meistens zu erklären, dass Gott weniger gegen Sex vor der Ehe ist als viel mehr für Sex in der Ehe. Diese Frage wurde mir tatsächlich schon online, in einer Berufsschule, auf einer Party und sogar beim Bäcker gestellt. Sam Allberry, Referent für Ravi Zacharias International Ministries und Redakteur der Gospel Coalition, zeigt in seinem Buch Why Does God Care Who I Sleep With?, warum diese Frage so oft gestellt wird. Aber nicht nur das, er beantwortet sie auch in einer leicht verständlichen und doch tiefgreifenden Art und Weise. In elf kurzen Kapiteln führt er vor Augen, dass die menschliche Sexualität viel mehr darstellt als eine rein körperliche Handlung. Unsere Sexualität hat mit unserem Wesen als Menschen zu tun. Sie ist ein kostbarer Schatz, der seine ganze Schönheit in der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau entfaltet. Diese Schönheit liegt letztlich in der vollkommenen Hingabe des einen an den anderen. Im Zentrum der Ehe zwischen Mann und Frau steht die bedingungslose und durch einen Bund besiegelte Liebe, die wie ein Spiegel die Liebe Jesu Christi zu seiner Gemeinde reflektieren soll. Diese Liebe zwischen Mann und Frau findet ihren körperlichen Ausdruck durch Sex.

Ein leichtes Buch zu einem schweren Thema

Die menschliche Sexualität ist ein Thema, das sehr komplex ist und sicherlich eine Herausforderung für jeden Autor darstellt, der sich diesem Thema nähert. Nichtsdestotrotz hat sich Allberry dieser Herausforderung gestellt und dabei etwas Geniales zu Papier gebracht. Er formuliert klar und nachvollziehbar, was Gottes Wort über Sexualität lehrt und schafft es, leicht verständlich und humorvoll zu sein, gleichzeitig aber in die Tiefe zu gehen, wo es nötig ist.

„Unsere Sexualität ist ein kostbarer Schatz, der seine ganze Schönheit in der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau entfaltet.“
 

Allberry gelingt es nicht nur, die biblische Sicht auf das Thema Sexualität präzise auf den Punkt zu bringen – er wagt auch den Dialog mit der sexuellen Freizügigkeit unserer Zeit. Dabei zeigt er zwei Dinge auf: Sexuelle Freizügigkeit ist keine Erfindung der Neuzeit, sondern etwas, das es schon zur Zeit des Neuen Testaments gab. Und: Echte sexuelle Freizügigkeit existiert überhaupt nicht. Dieser Dialog stellt eine besondere Stärke seines Buches dar. Er bildet den Anknüpfungspunkt für jeden Leser und führt zur Beantwortung der Kernfrage: „Warum interessiert es Gott, mit wem ich schlafe?“

In seiner Auseinandersetzung mit der Sexualethik unserer Kultur widerlegt Allberry den Mythos der sexuellen Freizügigkeit, indem er aufzeigt, dass alle Menschen Grenzen sowohl für ihre eigene Sexualität wie auch für die Sexualität von anderen Menschen intuitiv festlegen. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung analysiert er auch die Sexualethik der Antike. Die sexuelle Freizügigkeit der Antike wie auch der Moderne versprechen sexuelle Erfüllung, halten das Versprechen aber nicht ein, argumentiert Alberry überzeugend. Diesem unerfüllten Versprechen stellt Allberry die biblische Sicht auf das Thema Sexualität gegenüber. Dabei macht er deutlich, dass das, was Gottes Wort über dieses Thema sagt, revolutionär ist. Durch dieses Vorgehen holt er den Leser sehr gut ab. Er schafft es, den Leser neugierig zu machen, was Gottes Wort über Sexualität zu sagen hat um die Neugierde anschließend zu stillen.

Why Does God Care Who I Sleep With? ist ein Buch, das gewinnbringend von Christen wie auch von Nicht-Christen gelesen werden kann.
 

Man kann nicht über das Thema Sexualität schreiben, ohne über Verletzungen, Enttäuschungen und Fehler zu sprechen. Wo Menschen aufeinander treffen, treffen sündige Herzen aufeinander. Gerade im Bereich der Sexualität sind wir besonders verletzlich. Wunden sitzen hier sehr tief, deshalb widmet Allberry dem auch ein eigenes Kapitel. Dabei geht er seelsorgerisch feinfühlig vor und wendet das Evangelium für zerbrochene Herzen an. Dieses Kapitel spendet Trost und gibt Hoffnung, weil es den Leser zur Gnade in Christus führt.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Why Does God Care Who I Sleep With? ist ein Buch, das gewinnbringend von Christen wie auch von Nicht-Christen gelesen werden kann. Allberry schreckt nicht vor komplexen theologischen Fragen zurück, sondern beantwortet sie verständlich und nachvollziehbar. Die angenehme Kürze der Kapitel macht das Buch auch für lesescheue Menschen ansprechend.

Leider stehe ich wie schon öfter in meinem Leben vor einer traurigen Tatsache: Das Buch ist zur Zeit nicht auf Deutsch erhältlich. Das bedeutet, dass ich es nicht so einfach verschenken kann. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn es bald übersetzt werden würde.

Buch

Sam Alberry. Why does God care who I sleep with? The Good Book Company, Epsom, 2020, 137 S., ca. 10,00 Euro.

Joseph McMahon ist mit Larissa verheiratet. Aufgewachsen in England, hat er schwarzen Humor mit nach Deutschland gebracht. Er hat an der FTH in Gießen Theologie studiert und arbeitet als Pastor in der Stadtmission Nidda.