Gemeinde Empfohlen

Zwölf Gründe, warum Gemeindemitgliedschaft wichtig ist

Buchauszug von Jonathan Leeman
9. September 2020 — 3 Min Lesedauer
  1. Sie ist biblisch. Jesus gründete die Ortsgemeinde und alle Apostel übten ihren Dienst durch sie aus. Das Leben eines Christen im Neuen Testament ist das Leben in einer Gemeinde. Auch heute sollten Christen dasselbe erwarten und erwünschen.
  2. „Gemeinde nach dem Neuen Testament zu sein heißt, eines ihrer Mitglieder zu sein.“
     
    Die Gemeinde ist die Gesamtheit ihrer Mitglieder. Gemeinde nach dem Neuen Testament zu sein heißt, eines ihrer Mitglieder zu sein (lies dazu die Apostelgeschichte). Und Du möchtest ein Teil der Gemeinde sein, weil das Gemeindemitglied derjenige ist, für den Jesus kam, um ihn zu retten und ihn mit Gott zu versöhnen.
  3. Sie ist eine Voraussetzung für das Abendmahl. Das Abendmahl ist ein Mahl für die versammelte Gemeinde, das heißt, für die Mitglieder (s. 1Kor 11,20.33). Und Du möchtest am Abendmahl teilnehmen. Es ist die Mannschaftsflagge, durch die das Team der Gemeinde gegenüber den Nationen erkennbar wird.
  4. Mitgliedschaft ist die Art und Weise, wie Du Jesus offiziell repräsentierst. Die Mitgliedschaft ist die Bestätigung der Gemeinde, dass Du ein Bürger des Reiches Christi bist. Das bedeutet, dass Du durch einen Reisepass ausgewiesen bist und Jesus vor den Nationen mit voller Autorisierung repräsentierst. Damit einhergehend:
  5. Mit der Mitgliedschaft erklärst Du Deine höchste Loyalität. Deine Mitgliedschaft in einem Team, das durch das Wehen der Abendmahlsflagge sichtbar wird, ist ein öffentliches Zeugnis dafür, dass Deine höchste Loyalität Jesus gilt. Versuchungen und Verfolgungen mögen kommen, doch Deine einzigen Worte sind: „Ich bin ein Christ.“
  6. Durch die Mitgliedschaft verkörperst und erlebst Du die biblischen Metaphern. Durch die Rechenschaftsstrukturen der Ortsgemeinde lebsen und erfahren Christen die Verbundenheit des Leibes Christi, die geistliche Fülle des Tempels und die Sicherheit, Intimität und gemeinsame Identität der Familie Jesu.
  7. Auf diese Weise dienst Du andere Christen. Mitgliedschaft hilft Dir zu wissen, gegenüber welchen Christen auf dem Planeten Erde Du besonders verantwortlich bist, um sie zu lieben, ihnen zu dienen, sie zu warnen und zu ermutigen. Die Mitgliedschaft befähigt Dich, Deine biblischen Pflichten gegenüber dem Leib Christi zu erfüllen (Beispiel: Eph 4,11-16.25-32).
  8. Dadurch folgst Du christlichen Leitern. Die Mitgliedschaft hilft Dir zu wissen, welchen christlichen Leitern auf Erden Du folgen und gehorchen sollst. Das entspricht auch Deiner Berufung als Christ. Außerdem ermöglicht Dir die Gemeindemitgliedschaft, Deine biblische Verantwortung gegenüber den Leitern zu erfüllen (s. Hebr 13,7.17).
  9. Sie hilft christlichen Leitern zu leiten. Die Mitgliedschaft lässt christliche Leiter wissen, auf welche Christen auf dem Planeten Erde sie „achthaben sollen“ (Apg 20,28; 1Petr 5,2).
  10. Sie ermöglicht Gemeindezucht. Die Mitgliedschaft bildet den vorgegebenen Rahmen, um die Arbeit der Gemeindezucht verantwortungsvoll, weise und liebevoll auszuüben (1Kor 5,1-13).
  11. „Die Mitgliedschaft verortet die individuelle Aufforderung zum Gehorsam und zur Nachfolge Jesu in eine reale Umgebung.“
     
    Sie gibt Deinem Leben als Christ Struktur. Die Mitgliedschaft verortet die individuelle Aufforderung zum Gehorsam und zur Nachfolge Jesu in eine reale Umgebung, wo unmittelbar Autorität über uns ausgeübt wird (s. Joh 14,15; 1Joh 2,19; 4,20-21). Sie ist Gottes Jüngerschaftsprogramm.
  12. Sie dient dem Zeugnis und lädt die Nationen ein. Die Mitgliedschaft führt dem zusehenden Universum die reale Herrschaft Christi vor Augen (s. Mt 5,13; Joh 13,34-35; Eph 3,10; 1Petr 2,9-12). Die Grenzen, die durch die Gemeindemitgliedschaft gezogen werden, bilden eine Gesellschaft von Menschen, die die Nationen zu etwas Besserem einladen. Das ist Gottes Evangelisationsprogramm.