Der Grund für deinen Körper

Podcast von John Piper – gelesen von Robin Dammer
3. August 2020
Solid Joys kann auch auf Spotify oder iTunes abonniert werden.
„Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib [...]!“ (1Kor 6,20) 

Gott hat das physisch-materielle Universum nicht willkürlich erschaffen. Er hatte einen Plan, nämlich seine Herrlichkeit auf weitere Weise zu veräußerlichen und offenbar zu machen. „Die Himmel erzählen die Herrlichkeit Gottes, und die Ausdehnung verkündigt das Werk seiner Hände“ (Ps 19,2). 

Unsere Körper gehören in dieselbe Kategorie von physischen Dingen, die Gott zu diesem Zweck geschaffen hat. Gott macht keinen Rückzieher von seinem Plan, sich durch die Menschen und durch den menschlichen Körper zu verherrlichen. 

Warum macht sich Gott die Mühe, sich mit unserem Fleisch abzugeben, das doch dem Zerfall unterworfen und von Sünde beschmutzt ist? Warum macht er sich quasi die Hände schmutzig, um es in einen Auferstehungskörper zu verwandeln, den er mit Herrlichkeit und Unsterblichkeit versieht? Die Antwort: Weil sein Sohn den Preis des Todes bezahlt hat, um den Plan des Vaters für das materielle Universum zu erfüllen, nämlich, dass er dadurch verherrlicht wird, einschließlich durch unsere Körper und zwar für immer und ewig. 

Das ist, was der Text sagt: „Denn ihr seid teuer erkauft [nämlich durch den Tod seines Sohnes]; darum verherrlicht Gott in eurem Leib [...]!“ Gott wird das Werk seines Sohnes nicht außer Acht lassen oder entwürdigen. Gott wird das Werk seines Sohnes ehren, indem er unsere Körper von den Toten auferweckt. Dann werden wir ihn mit unserem Körper für alle Ewigkeit verherrlichen. 

Darum hast du jetzt einen Körper. Und darum wird dein Körper auferstehen und wie der herrliche Körper von Christus sein.