Gott achtet auf die Niedrigen

Podcast von John Piper – gelesen von Robin Dammer
6. März 2020
Solid Joys kann auch auf Spotify oder iTunes abonniert werden.
„Zuflucht ist bei dem Gott, der von alters her ist, und unter seinen ewigen Armen.“ (5Mo 33,27; LUT)

Vielleicht machst du gerade eine schwere Zeit durch, die dich auf schmerzhafte Weise für einen kostbaren Dienst an Jesus und an seinem Volk vorbereitet. Wenn ein Mensch mit einem Gefühl der Taubheit und Hilflosigkeit am Boden liegt, kann es gut sein, dass er sich auf dem Felsen der Ewigkeiten wiederfindet.

Ich erinnere mich an einen köstlichen Satz aus Psalm 138,6, den unsere Familie immer wieder bei der Morgenandacht gelesen hat. „Ja, der HERR ist erhaben, doch er sieht den Niedrigen.“

So sehr du auch über dein eigenes Unvermögen verzweifelst, wirst du nie so tief sinken können, dass Gott dich nicht mehr sieht oder du ihm gleichgültig wirst. Vielmehr wartet er dort auf dich, um dich aufzufangen. Wie Mose sagt: „Zuflucht ist bei dem Gott, der von alters her ist, und unter seinen ewigen Armen“ (5Mo 33,27).

Ja, er sieht dein Zittern und Fallen. Er könnte dich, abfangen, bevor du am Boden bist (und er hat es oft getan). Doch dieses Mal will er dir etwas Neues beibringen.

Der Psalmist sagt in Psalm 119,71: „Es ist gut für mich, dass ich gedemütigt wurde, damit ich deine Anweisungen lerne.“ Er sagt nicht, dass es leicht oder lustig oder angenehm war. Im Rückblick sagt er einfach: „Es war gut für mich.“

Letzte Woche habe ich in einem Buch des schottischen Predigers James Stewart folgenden Satz gelesen. Er schreibt: „Im Dienst der Liebe können nur die verwundeten Soldaten dienen.“ Darum glaube ich, dass Gott einige von euch gerade für einen kostbaren Dienst der Liebe vorbereitet. Weil du verwundet bist.

Denke nicht, dass deine Wunde nicht Teil von Gottes gnädigem Weg mit dir ist. Erinnere dich an dieses Wort: „Seht nun, dass Ich, Ich allein es bin und kein Gott neben mir ist! [...] ich zerschlage und ich heile“ (5Mo 32,39).

Möge Gott dir in besonderer Gnade begegnen, wenn du unter einer schweren Last ächzt. Warte sehnlich auf die neue Sanftheit in deiner Liebe, die Gott gerade jetzt in dir heranwachsen lässt.

Diese Andacht ist ein Auszug aus John Pipers Artikel „Only Wounded Soldiers Can Serve“.