Es ist viel geschehen

Jahresbericht 2019

News von Evangelium21
27. Dezember 2019 — 10 min Lesedauer

Jeder Jahresbericht begegnet grundsätzlich der Herausforderung, anhand von Zahlen eine Entwicklung aufzeigen zu wollen, die über die reinen Zahlen hinausgeht. Wenn das für Unternehmen in der Wirtschaft gilt, dann erst recht für Werke wie Evangelium21. Eine gesunde Entwicklung von Gemeinden, geistliches Wachstum und persönliche Heiligung lassen sich nur schwer in Zahlen messen.

Der vorliegende Rückblick sollte deshalb nicht zu der Schlussfolgerung führen, dass Evangelium21 den Erfolg an Zahlen misst. Wir wissen, dass das, was wir wollen, nicht machbar ist. Ausgerichtet auf die von den Reformatoren wiederentdeckten Wahrheiten Gnade allein, Glaube allein, die Schrift allein, Christus allein und Gott allein sei die Ehre will Evangelium21 durch das Angebot von Publikationen und Veranstaltungen Impulse setzen. Deshalb freuen wir uns, wenn wir davon hören, dass Christen und Ortsgemeinden dadurch gestärkt und belebt worden sind und dass das Interesse an evangeliumszentrierten Inhalten steigt.

Hauptkonferenz 2019

Evangelium21 hat sich auch 2019 konstant weiterentwickelt, wie in den einzelnen Bereichen zu erkennen ist:

Internetangebot

Im vergangenen Jahr konnte der Internetauftritt überarbeitet werden, der Relaunch ist Anfang Oktober erfolgt. Die Seite ist optisch und von der Benutzerfreundlichkeit deutlich verbessert worden. Neben den Konferenzvorträgen wurden Buchrezensionen und ausgewählte Artikel der Partner 9Marks, Ligonier Ministries, The Gospel Coalition und Desiring God in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt.

Die Zugriffszahlen haben sich in den letzten drei Jahren verdoppelt, das Jahr 2019 hat den Trend bestätigt. Die Seitenaufrufe sind im Vergleich zum Vorjahr um 20% gestiegen, die Anzahl der Nutzer konnte 2019 mehr als verdoppelt werden. Zu den neuen Artikeln, die am meisten aufgerufen wurden, gehörten „Was bedeutet coram Deo?“ von R.C. Sproul, „Vier Dinge, die Gott Singles sagt“ von Vaughn Roberts, „Was ist das Evangelium?“ von Robert Godfrey, „Gründe, warum man keinen Nichtchristen heiraten sollte“ von Kathy Keller und „Was bedeutet Bekehrung?“ von Brad Wheeler.

Die Vorträge der Konferenzen wurden nicht nur auf der Webseite, sondern auch über den Youtube-Kanal sowie als Podcast veröffentlicht. Neben dem E21-Podcast kann seit diesem Jahr auch der Podcast „Solid Joys – Tägliche Andachten“ abonniert werden, der ins Deutsche übersetzte Andachten von John Piper enthält. Daneben wurden auch die Aktivitäten in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instragram ausgeweitet.

Weiterhin wurden regelmäßig Newsletter mit Informationen über neue Ressourcen und die Arbeit von Evangelium21 verschickt.

Wir wollen an dieser Stelle all jenen, die an der Überarbeitung der Seite mitgewirkt haben, sehr herzlich danken. Genauso danken wir allen, die für das Projekt gespendet haben.

Publikationen

2019 konnten eine Reihe von Buchprojekten realisiert werden. In Zusammenarbeit mit dem Betanien-Verlag wurden fünf weitere Bücher der 9Marks-Reihe herausgegeben: „Gemeindezucht“ von Jonathan Leeman, „Gesunde Lehre“ von Bobby Jamieson, „Gemeindemitgliedschaft“ von Jonathan Leeman sowie „Leitung durch Älteste“ von Jeramie Rinne.

Die Jugendarbeit Josia hat das Buch „Tiefer graben“ über den Betanien-Verlag herausgegeben, eine hilfreiche Lektüre zur Bereicherung des Bibelstudiums.

Als Booklet sind neu erschienen: „Das Evangelium – definiert, angenommen, weitergesagt“ von Matthias Lohmann; „Frausein in Gottes Heilsplan“ von Eowyn Stoddard und „Gnade verkündigen“ von Bryan Chapell.

Der New City Katechismus, der bereits als Booklet vorlag, konnte als optisch ansprechend gestaltetes Buch veröffentlicht werden. Zudem wird der Katechismus seit diesem Jahr im Internet und als App für iOS und Android angeboten.

Veranstaltungen

Anfang Oktober trafen sich gut 1.800 Teilnehmer aus 12 Ländern auf dem Gelände der Arche Gemeinde in Hamburg zur E21-Hauptkonferenz und Eckstein-Konferenz. Neben dem Thema „Sehnsucht nach Gott“ sorgte u.a. Hauptredner John Piper aus den USA für den bisherigen Teilnehmerrekord. Das war sicher für viele Freunde von Evangelium21 und für die Mitarbeiter der Jahreshöhepunkt.

Im Rahmen der Jugendarbeit von Evangelium21 wurde im September die Josia-Konferenz unter dem Motto „Upside-Down & Inside-Out: Die Bergpredigt – Unsere Welt auf den Kopf gestellt“ gehalten.

Regionalkonferenz Süd

In diesem Jahr konnten außerdem zwei Regionalkonferenzen durchgeführt werden. In Zürich stand die Konferenz im Januar unter dem Thema „Mann und Frau“. In München ging es im Juni um die Frage nach „Zweifeln und Glauben“. U.a. legte Vaughn Roberts das prophetische Buch Habakuk aus.

Regionalkonferenz Schweiz

Die Regionalkonferenzen sollen Gelegenheiten zur Vernetzung schaffen. Die zunehmenden Besucherzahlen in den letzten Jahren machen Mut, dass dieses Ziel erreicht wird.

Für das Jahr 2020 sind vier Regionalkonferenzen geplant:

  • Unter dem Thema „Ihr werdet meine Zeugen sein – Evangelisation in der Kraft des Heiligen Geistes“ findet vom 31.1.–1.2.2020 die Regionalkonferenz Schweiz in Riehen (Basel) statt.
  • Erstmals bieten wir vom 3.–4.4.2020 auch eine Regionalkonferenz West in Wetzlar an. Zu den Hauptreferenten gehören neben Daniel Knoll auch Prof. Thomas Schreiner und Prof. Helge Stadelmann.
  • Die E21-Regionalkonferenz Ost in Leipzig ist für den 17.4.–18.4. 2020 geplant. Christian Wegert hat bereits als Redner zugesagt.
  • Die E21-Regionalkonferenz Süd in München findet vom 1.-2.6. mit Gastredner Kevin DeYoung unter dem Thema „Gottes Willen erkennen“ statt.

Weitere Informationen zu den Regionalkonferenzen werden noch bekannt gegeben.

Mitarbeiter

Viele der Aktivitäten von Evangelium21 werden nach wie vor von ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgeführt. Zunehmend ist das Aufkommen jedoch nicht mehr zu bewältigen. Wir planen deshalb für 2020 erste Anstellungen im Rahmen von Minijobs.

Spenden

Die Arbeit wird über Spenden finanziert. Wenn du Evangelium21 finanziell unterstützen möchtest, kannst du folgende Möglichkeiten nutzen:

  1. über Amazon Smile, indem du Evangelium21 als Organisation auswählst und uns damit automatisch 0,5% deiner Einkaufsumsätze von Amazon zukommen lässt,

  2. mit wenigen Klicks per Paypal & Kreditkarte oder

  3. klassisch per Banküberweisung an:

    Empfänger: Evangelium21 e.V.
    Kreditinstitut: Evangelische Bank
    IBAN: DE41 5206 0410 0004 0060 46
    BIC: GENODEF1EK1
    Verwendungszweck: Spende