Die Bibel richtig interpretieren

Warum uns Kommentare helfen, die Heilige Schrift zu verstehen

Artikel von Burk Parsons
7. Oktober 2019 — 5 min Lesedauer

Von Zeit zu Zeit werde ich gefragt: „Wenn du auf einer einsamen Insel wärst und nur ein paar Bücher mitnehmen könntest, welche Bücher wären das?“ Ich antworte oft auf ähnliche Weise wie Dr. R.C. Sproul geantwortet hat. Der sagte, dass er gern ein Buch darüber mitnehmen würde, wie man ein Boot baut, und ein Buch darüber, was man auf einer Insel alles essen darf und was nicht. Meine nächste Antwort hat viele oft überrascht. Ich sage ihnen, dass ich biblische Kommentare haben wollen würde. Wenn ich tatsächlich auf einer einsamen Insel wäre, wäre das, was mich am meisten trösten und ermutigen würde, was mich über die Zeit am besten beschäftigen würde, und was mir mehr als alles andere helfen würde, Gott zu lieben, zu verherrlichen und seinem souveränen Willen zu vertrauen, das tiefgehende Studium seines heiligen Wortes.

Durch die Kraft des Heiligen Geistes redet Gott zu uns durch die Schriften, und wenn Christen Gott zu ihnen reden hören möchten, müssen sie nur die Bibel lesen. Martin Luther erklärte: „Die Bibel ist lebendig, sie redet zu mir; sie hat Füße, sie rennt mir nach; sie hat Hände, sie ergreift mich.“ Die Bibel ist unsere einzige unfehlbare Regel für den Glauben und das Leben. Kommentare sind einzigartig, indem sie uns helfen, zu verstehen und zu interpretieren, was die Bibel tatsächlich sagt – nicht was wir wollen, das sie sagt. Genauso wichtig ist, dass sie uns helfen zu erkennen, was die Bibel nicht sagt. Wie viele andere Pastoren habe ich zahlreiche Bücher, und viele Bücher füllen die Regale in meinem Gemeindebüro. Meine Kommentare – meine meistgeschätzten Gefährten – füllen jedoch die Regale in meinem Studierzimmer zuhause. Nebenbei bemerkt, glaube ich, dass eine der größten Nöte der Gemeinde und ihrer Hirten in der Welt – besonders in Afrika und Lateinamerika – das Fehlen von vertrauenswürdigen, reformierten Studienbibeln und Kommentaren ist.

Ich gebrauche nicht nur Kommentare, noch lese ich sie einfach; ich verschlinge sie und tauche in sie ein, nicht nur für mich selber, sondern auch zum Wohl meiner Frau und Kinder sowie für die Braut Christi. Die Bibel ist ein heiliges Buch, und es ist das einzige wirklich heilige Buch, weil sie das einzige Buch ist, das durch den einen, wahren Gott eingegeben worden ist, und sie muss im Licht ihrer Einzigartigkeit interpretiert werden. Im Laufe der Geschichte haben viele die Bibel gelesen und interpretiert, ohne ihre Einzigartigkeit zu bedenken, und die Konsequenzen sind augenscheinlich zerstörerisch. Um das Wort Gottes recht zu teilen, müssen wir lernen, das Wort Gottes richtig zu interpretieren. Und um das Wort Gottes richtig zu interpretieren, müssen wir jeden Vers im Licht der ganzen Schrift studieren. Wobei wir Kommentare und vertrauenswürdige Bücher über die Art und Weise, wie man die Heilige Schrift interpretiert, gebrauchen, damit wir nicht länger verdrehte Sichten der Schrift glauben und lehren, die unseren eigenen Annahmen und Interessen, statt dem ganzen Ratschluss Gottes, folgen.