Was sollen wir als Gemeinde tun, wenn wir uns zum Gottesdienst versammeln? Antworten aus dem Neuen Testament.

Das Neue Testament sagt, dass wir die Bibel lesen, die Bibel predigen, die Bibel beten, die Bibel singen und die Bibel sehen sollen, wenn wir als Gemeinde zusammenkommen, um Gottesdienst zu feiern.

1.  Die Bibel lesen: Paulus ermahnt Timotheus: „[Sei] bedacht auf das Vorlesen [der heiligen Schrift]“ (1. Tim 4,13). In der Gemeinde soll im Gottesdienst aus der Bibel vorgelesen werden.

2.  Die Bibel predigen: Paulus schreibt Timotheus: „Verkündige das Wort“ (2. Tim 4,2). Paulus sagt über sich selbst: „Denn ich habe [...] euch den ganzen Ratschluss Gottes verkündigt“ (Apg 20,27). Wenn unsere Gemeinden sich zum Gottesdienst versammeln, soll das Herzstück die Predigt sein: Der Prediger nimmt Gottes Wort ernst und macht die Hauptaussage des Bibeltextes auch zur Hauptaussage seiner Predigt und zeigt der Gemeinde, was das für unser Leben heute bedeutet.

3.  Die Bibel beten: Paulus erinnert Timotheus eindringlich daran, dass die Gemeinde beten soll, wenn sie zum Gottesdienst zusammenkommt (1. Tim 2,8; 3,14-15). Der Inhalt dieser Gebete muss biblisch sein, damit alle Anwesenden dadurch erbaut werden (1. Kor 14,12.26). Das bedeutet natürlich nicht, dass die Gebete in unseren Gottesdiensten staubtrocken und steif sein sollen, sondern dass sie von der Bibel durchdrungen sind.

4.  Die Bibel singen: Paulus fordert die Gemeinde in Kolossä auf: „Lasst das Wort des Christus reichlich in euch wohnen in aller Weisheit; [...] singt mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern dem Herrn lieblich in eurem Herzen“ (Kol 3,16). Das bedeutet nicht, dass unsere Gemeinden nur Psalmen oder Bibelverse singen dürfen. Was es bedeutet, ist, dass wir Lieder singen sollen, die tief in der Sprache und Theologie der Bibel verwurzelt sind.

5.  Die Bibel sehen: Wir „sehen“ die Bibel, weil die Sakramente, Taufe und Abendmahl, uns als „sichtbare Worte“ dienen, um Augustins Worte zu benutzen. In der Taufe und im Abendmahl können wir Gottes Wort sehen, riechen, anfassen und schmecken. Taufe und Abendmahl sollen für alle sichtbar gefeiert werden, wenn wir als Gemeinde zum Gottesdienst zusammenkommen (1. Kor 11,17-34).


Dieser Artikel ist eine gekürzte Fassung des Kapitels „Foundations for Biblically Directed Worship” aus Ligon Duncans Buch Give Praise to God: A Vision for Reforming Worship und erschien zuerst bei 9Marks. Übersetzung und Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung.