Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen von Steven J. Lawson7 Ergebnisse

Der gefährlichste Ort auf der Welt

Es gibt keinen gefährlicheren Ort auf der Welt als da, wo das direkte, freimütige Lehren des Wortes Gottes auf tote Religion trifft. Solange der toten Religion gestattet wird, in ihrem Todesschlaf zu verbleiben, bleibt alles ruhig und friedlich. Aber wenn die Wahrheit der Schrift leere Religion herausfordert, resultiert daraus eine kataklystische Kollision.

  • Steven J. Lawson
  • Heiligkeit, Predigt und Lehre, Teufel
  • Mk 1,21–24
  Artikel lesen

Was ist die Antwort auf die moderne Kirche?

Wir befinden uns nun im 21. Jahrhundert, fast fünfhundert Jahre nach Calvins Zeit, aber es ist eine ebenso kritische Zeit in der Kirchengeschichte. Genauso wie die organisierte Kirche zur Zeit von Calvin geistlich bankrott war, so ist sie es heute auch. Gewiss, wenn man nach dem äußerlichen Schein geht, dann scheint die evangelikale Kirche momentan zu florieren. Megakirchen entstehen an jedem Ort. Christliche Musik und Verlage boomen. Männerkonferenzen füllen großen Hallen. Christliche, politische Gruppen werden bis ins Weiße Haus hinein gehört. Aber die evangelikale Kirche ist größtenteils ein getünchtes Grab. Tragischerweise verdeckt ihre äußerliche Fassade ihren wahren innerlichen Zustand.

  • Steven J. Lawson
  • Johannes Calvin, Predigt und Lehre, Reformation
  Artikel lesen

Whitefields sündenaufdeckender Scheinwerfer

Whitefield war davon überzeugt, dass jedwede Präsentation des Evangeliums damit beginnen muss, die Sünde des Zuhörers und seinen dringenden Bedarf nach Errettung aufzudecken. Das machte es für den Verkündiger notwendig, die Rebellion der Zuhörer gegen Gott zu konfrontieren und vor den ewigen Konsequenzen ihrer Ablehnung zu warnen. Whitefield verstand deutlich, dass keiner auf rechte Weise das Evangelium von Christi verlangt, bis er nicht von seiner eigenen Verdammnis vor Gott weiß.

  • Steven J. Lawson
  • George Whitefield, Gericht, Predigt und Lehre, Sünde
  Artikel lesen

Den Zorn Gottes verkünden

Tragischerweise fehlt heutzutage in zu vielen Kanzeln die Verkündigung von Gottes bevorstehenden Zorn. Prediger rechtfertigen den Zorn Gottes oder verlieren nicht mal ein Wort darüber. Sie behaupten, um die Liebe Gottes zu verstärken, müssen wir seinen Zorn verharmlosen. Doch wenn wir den Zorn Gottes weglassen, vernebeln wir nur seine erstaunliche Liebe. Auf eigenartige Weise ist es unbarmherzig, die heilige Vergeltung zurückzuhalten.

  • Steven J. Lawson
  • Predigt und Lehre, Zorn Gottes
  • Hebr 12,29, Ps 7,12, Ps 45,8, Ps 5,7, Jer 4,4, Mt 3,7, Mt 5,22, Mt 7,13, Mt 8,12, Mt 28,20, Röm 3,5, 1 Thess 1,10, 2 Petr 3,7, Jud 7, Offb 6,16, Apg 17,31
  Artikel lesen

Die Lehren der Gnade

Die zentrale Wahrheit über die rettende Gnade Gottes wird in dieser prägnanten Aussage zusammengefasst: „Die Rettung kommt von dem Herrn“. Diese starke Erklärung bedeutet, dass jeder Aspekt der Errettung eines Menschen von Gott kommt und absolut abhängig von Ihm ist. Den einzigen Beitrag, den wir leisten, ist die Sünde, die am Kreuz auf Jesus Christus gelegt wurde.

  • Steven J. Lawson
  • Calvinismus, Gnade, Predigt und Lehre, Theologie
  • Röm 11,36
  Artikel lesen

Die Lehren der Gnade: Durch seine Gnade und zu seiner Ehre

Das Anliegen des biblischen Calvinismus ist es, Gott allein alle Ehre zu geben.

  • Steven J. Lawson
  • Calvinismus, Gnade, Predigt und Lehre, sola
  • Jes 48,11
  Artikel lesen

Ein exklusives Evangelium in einem inklusiven Zeitalter predigen

Es gibt nur einen Weg zu Gott – Jesus Christus. Dass wir zu dieser Wahrheit in einer Zeit stehen müssen, die viele Wege zu Gott proklamiert, betont Steven Lawson in diesem Artikel.

  • Steven J. Lawson
  • Evangelium, Predigt und Lehre
  • Gal 1,6–9
  Artikel lesen