Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen von R. C. Sproul5 Ergebnisse

Demütigung und Erhöhung

In der normalen Sprache stehen sich die Begriffe Erhöhung und Demütigung als vollkommene Gegensätze gegenüber. Eine der überwältigenden Herrlichkeiten der geoffenbarten Wahrheit Gottes und eine ergreifende Ironie ist, dass im Kreuz Christi diese zwei vollkommenen Gegensätze verschmelzen und miteinander versöhnt sind. In seiner Demütigung finden wir unsere Erhöhung. Unsere Scham wird mit seiner Herrlichkeit ausgetauscht.

  • R. C. Sproul
  • Jesus Christus
  • 1 Mose 2,25, Jes 53
  Artikel lesen

Ein Schlüssel zur Freude des Christen

Das Wort Freude erscheint immer wieder in der Heiligen Schrift. Zum Beispiel sind die Psalmen voller Referenzen auf Freude. Die Psalmisten schreiben: „Am Abend kehrt das Weinen ein und am Morgen der Jubel (die Freude)“ (Ps 30,6b) und „Jauchzt Gott (vor Freude), alle Welt!“ (Ps 66,1). Genauso lesen wir im Neuen Testament, dass Freude eine Frucht des Heiligen Geistes ist (Gal 5,22), was bedeutet, dass sie eine christliche Tugend ist. Weil die Bibel Freude so sehr betont, müssen wir verstehen, was Freude ist und sie erstreben.

  • R. C. Sproul
  • christliches Leben, Freude
  • Ps 30,6, Ps 66,1, Gal 5,22, Mt 5,3–11, Jes 53,3, Pred 7,2, Phil 4,4, Phil 2,17
  Artikel lesen

Kann mir vergeben werden, wenn ich eine Abtreibung hatte?

Obwohl das, was ich getan habe, nicht ungeschehen gemacht werden kann, kann mir doch vergeben werden. Vergebung ist eines der Wunderwerke der Gnade Gottes. Ihre Heilkräfte sind überwältigend. Wenn eine Frau eine Abtreibung gemacht hat, verlangt Gott nicht, dass sie für den Rest ihres Lebens mit einem roten „A“ auf ihrer Brust herumläuft. Er verlangt, dass sie für ihre Sünde Buße tut und zu ihm kommt für die Reinigung der Vergebung. Wenn Gott uns vergibt, dann ist uns vergeben. Wenn Gott uns reinigt, dann sind wir gereinigt. Das ist ein Grund zum ausgiebigen Feiern.

  • R. C. Sproul
  • Abtreibung, Sündenvergebung
  • Jes 1,18
  Artikel lesen

Gottes Wohlgefallen in der Erwählung

Der Grund, warum Gott Menschen zur Errettung erwählt, liegt nicht in ihnen selbst, sondern in seinem ewigen Ratschluss. Gott handelt nicht willkürlich, sondern mit dem festen Vorsatz, den Reichtum seiner Gnade und Barmherzigkeit zu erzeigen.
  • R. C. Sproul
  • Erwählung, Gnade, Gottes Souveränität, Theologie
  • Eph 1,3–6, Röm 9,1–18, Eph 1,11, Jes 53,11, Röm 9,22–24
  Artikel lesen

Der Schrecken der Heiligkeit Gottes

Wenn jemand sich Gott ausgedacht hätte, dann bestimmt nicht den Gott der Bibel.

  • R. C. Sproul
  • Gott, Heiligkeit
  • Jes 6,1–7, 2 Sam 6,5–10, Mt 17,1–8
  Artikel lesen