Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen vom Typ „Artikel“7 Ergebnisse

Ja, Gott erwartet Gehorsam für die Errettung

Natürlich erwartet Gott Gehorsam für die Errettung. Aber hier ist eine wichtige Sache, die man nicht vergessen sollte. Gott schenkt, was er befiehlt. Im Alten Bund befahl Gott der Nation Israel, ihre eigenen Herzen zu beschneiden (5Mo 10,16). Im Neuen Bund verheißt er, dies selbst zu tun. Wir können noch nicht einmal an Christus glauben, wenn der Heilige Geist uns nicht diesen Glauben schenkt, wie Epheser 2,1-10 und viele andere Bibelstellen aussagen.

  • Michael Horton
  • Gehorsam, Heiligung, Rechtfertigung
  • 5 Mose 10,16, Eph 2,1–10, Joh 14,15, 1 Joh 1,9, Röm 6,14, Röm 8,1, Mt 22,40, Gal 6,2, 1 Kor 12,13, Eph 4,1–3, Eph 5,18
  Artikel lesen

Das Herz der Reformation

Wenn irgendeine Aussage das Wesen der reformatorischen Sicht zusammenfasst, dann Luthers berühmte lateinische Formel simul justus et peccator.

  • R. C. Sproul
  • Gottes Gerechtigkeit, Rechtfertigung, Reformation
  • Ps 130,3, Röm 3,23, Röm 4,3, 1 Mose 15,6, Röm 3,26
  Artikel lesen

Ist die Reformation vorüber?

In dem Moment, als die katholische Kirche die biblische Lehre der Rechtfertigung aus Glauben allein verdammte, leugnete sie das Evangelium und hörte auf, eine legitime Kirche zu sein, egal was sie sonst für richtige, christliche Lehren bekräftigt. Sie als authentische Kirche anzusehen, während sie immer noch die biblische Lehre der Errettung ablehnt, ist eine tödliche Ansicht. Wir leben in einer Zeit, in der theologische Konflikte als politisch inkorrekt angesehen werden, aber Frieden zu erklären, wo kein Frieden besteht, bedeutet, das Herz und die Seele des Evangeliums zu verraten.

  • R. C. Sproul
  • Katholische Kirche, Rechtfertigung, Reformation
  Artikel lesen

Wenn man sich wie ein (christlicher) Hochstapler fühlt

Das sog. „Hochstapler-Syndrom” ist nicht jedem ein Begriff, dennoch kennt man das Konzept, das sich dahinter verbirgt. Das Hochstapler–Syndrom ist das quälende Gefühl, dass man nicht das tun kann, was andere von einem erwarten. Man fühlt sich wie ein Schwindler, der schon bald als solcher entlarvt wird. Das Leben als Christ fühlt sich oft so an, da wir zwar „Heilige“ sind, aber immer noch sündigen. Sam Allberry erklärt, warum wir uns als Christen nicht wie „Hochstapler“ fühlen müssen.

  • Sam Allberry
  • christliches Leben, Heiligung, Rechtfertigung
  Artikel lesen

Was sind Rechtfertigung und Heiligung?

Christus hat für sein Volk sowohl Rechtfertigung als auch Heiligung erworben. Beide Gnadengaben haben mit Glauben an Jesus Christus zu tun, jedoch auf unterschiedliche Weise. In der Rechtfertigung führt unser Glaube dazu, dass uns vergeben wird, wir angenommen und in Gottes Augen als gerecht erachtet werden. In der Heiligung nimmt der gleiche Glaube aktiv und eifrig alle Gebote auf, die Christus dem Gläubigen gegeben hat. Wir dürfen Rechtfertigung und Heiligung weder voneinander trennen, noch sie miteinander vermischen. Wir müssen sie jedoch voneinander unterscheiden.

  • Guy Waters
  • Heiligung, Rechtfertigung
  • Röm 3,21–26, Röm 5,16, 2 Kor 5,21, Röm 5,18–19, Gal 3,13, Eph 1,7, Phil 2,8, Röm 4,4–5, Jak 2,14–25, Gal 5,6, Röm 6,1–23, Röm 8,1–11, Röm 8,33–34, Kol 2,13–14
  Artikel lesen

Auferstehung und Rechtfertigung

Wie wird die Auferstehung Christi im Neuen Testament mit dem Gedanken der Rechtfertigung verbunden?

  • R. C. Sproul
  • Auferstehung, Jesus Christus, Rechtfertigung
  • Röm 3,28, Jak 2,21.24, Lk 7,35, Jak 2,15, 1 Mose 15, 1 Mose 22, Apg 17,30–31, Röm 4,24–25
  Artikel lesen

Die alte Perspektive auf die Werke des Gesetzes

Die Neue Paulusperspektive ist im Grunde die Sicht der katholischen Kirche, die schon von den Reformatoren widerlegt worden ist.

  • Nick Batzig
  • Johannes Calvin, Neue Paulusperspektive, Rechtfertigung, Reformation
  • Röm 3,28, Gal 2,16, Gal 3,11, Gal 3,24
  Artikel lesen