Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zum Thema „Weltanschauung und Kultur“16 Ergebnisse

Tod in der Stadt

Schaeffer beharrte darauf, dass es die gottlose Weltanschauung sei, die zu Verzweiflung führe. Gottes Volk kann zurecht klagen. Aber wir dürfen niemals verzweifeln. Stattdessen sollten wir beten und für Reformation und Erweckung arbeiten.

  • Sharon James
  • Francis Schaeffer, Weltanschauung und Kultur
  • Jer 2,13, Jer 7,28, Jer 2,19, Jer 5,30–31, Jer 6,13–15, Jer 7,18–19, Jer 9,20, Jer 36, Jer 14,14–15, Jer 9,1, Jer 23,6, 1 Kor 15,25–26, Dan 2,35, Jes 11,9
  Artikel lesen

Jüngerschaft des Denkens?

Durch Gottes Gnade ist es uns gestattet, Gott mit unseren Verstand zu lieben, aufdass wir ihm mit unserem Leben dienen mögen. Christliche Treue verlangt die bewusste Entwicklung einer Weltanschauung, die mit Gott im Zentrum beginnt und aufhört.

  • Albert Mohler
  • Weltanschauung und Kultur
  Artikel lesen

Sollten sich Christen aus der Welt zurückziehen?

Sich aus dem öffentlichen Raum rauszuhalten, weg von Sündern, ist niemals eine dauerhafte Option für den Christen.

  • R. C. Sproul
  • Gemeinde und Dienst, Weltanschauung und Kultur
  • Mt 17,1–3, Lk 24,36–49, Apg 17,16–34, Mt 28,18–20, Mt 5,13–16
  Artikel lesen

Wie man zu dem säkularen Zeitalter predigt

In Taylors 800 Seiten kam man hilfreiche Erzählungen und Kategorien finden, die tiefere Einsichten in unseren kulturellen Zeitgeist liefern. Wir sind ein entzaubertes Zeitalter geworden, und Taylor zeigt uns warum und auf welche Weise. Ich möchte mich auf drei grundsätzliche Elemente von Taylors Projekt konzentrieren, die für Pastoren und Prediger in ihrer Arbeit unmittelbar relevant erscheinen: (1) Das abgepufferte Selbst, (2) Das Unbehagen an der Moderne und (3) Das Zeitalter der Authentizität.

  • John Starke
  • Gemeinde und Dienst, Kultur, Postmoderne, Predigt und Lehre, Weltanschauung und Kultur
  Artikel lesen

Die Unterhaltungsindustrie beurteilen

Unterhaltung ist nicht in sich böse und wir können sie genießen, solange wir uns daran erinnern, dass in allem, was wir tun, unser Hauptziel ist, Gott zu verherrlichen und ihn zu genießen, indem wir coram Deo leben, vor dem Angesicht unseres allwissenden und gnädigen Gottes.

  • Burk Parsons
  • Unterhaltung, Unterscheidung, Weltanschauung und Kultur
  Artikel lesen

Dem Zeitgeist widerstehen

Wir leben in einer Zeit, die glaubt, dass sie der Religion entwachsen ist. Die heutigen Säkularisten sind überzeugt, dass sie sich von dem Irrglauben an eingebildete Gottheiten befreit haben und dass der Marsch der menschlichen Freiheit nun unaufhaltsam ist. Das ist der heutige Zeitgeist. Und viele Christen sind ratlos, wie sie darauf reagieren sollen, denn die Bibel zeigt uns zwar, wie wir mit einer falschen Religion umgehen sollen, aber sie sagt nichts darüber aus, wie wir der Bedrohung von „keiner Religion“ begegnen sollen.

  • Matthew P.W. Roberts
  • Götzendienst, Säkularismus, Weltanschauung und Kultur
  • Apg 17, 1 Thess 1,9–10
  Artikel lesen

Der Moment der Wahrheit: Ihre Ablehnung

Männer und Frauen unserer Zeit vertreten zunehmend diese Vorstellung: Das einzig Absolute ist, dass es keine Absolute gibt – die einzige Wahrheit ist, dass es keine Wahrheit gibt. Die einzige Intoleranz, die es noch gibt, ist die Intoleranz gegenüber Menschen, die Toleranz nicht tolerieren. All das macht heutzutage die Zustimmung zu Dingen beliebt wie Abtreibung, Homosexualität, Euthanasie, Pornografie und jede Art von unzüchtigem Verhalten. Es kann alles auf diesen Punkt der Abkehr zurückgeführt werden: die Ablehnung der Wahrheit.

  • Steven J. Lawson
  • Wahrheit, Weltanschauung und Kultur
  • Joh 18,36–38, 1 Mose 3, Röm 1,18.25
  Artikel lesen

Eine Kultur, die die Jugend vergöttert

Wir brauchen sowohl die Weisheit der Älteren im Leib Christi als auch die Weisheit der Vergangenheit. Neu ist nicht immer besser. Manchmal ist neu schlechter; manchmal ist neu falsch. Als Gemeinde sind wir ein Volk mit einer Vergangenheit. Der Heilige Geist ist nicht eine Gabe, die ausschließlich der Kirche des 21. Jahrhunderts zuteilwird. Wir ignorieren oder verachten die Vergangenheit zu unserem eigenen Schaden.

  • Stephen Nichols
  • Gemeinde, Weltanschauung und Kultur
  Artikel lesen

Hollywood ist so von Gott verfolgt, wie nie zuvor

Die Filmindustrie kann sich von den Themen Gott und Transzendenz nicht befreien und zeigt dadurch, dass der immanente Rahmen unseres säkularen Zeitalters Risse hat.

  • Brett McCracken
  • Charles Taylor, Filme, Gott, Hollywood, Horror, Kunst, Transzendenz, Weltanschauung und Kultur
  Artikel lesen

Drei große Verwirrungen auf dem Missionsfeld

Wir brauchen Missionare, die das Evangelium verstehen, Jünger machen und wissen, welche Richtlinien die Bibel für Gemeindebau gegeben hat.

  • Mack Stiles
  • Abendmahl, Gemeindezucht, Mission, Taufe, Weltanschauung und Kultur
  • Mt 28,19
  Artikel lesen

Eine Chance inmitten des Säkularismus

Die westliche Welt steht dem christlichen Glauben zunehmend feindlich gegenüber. Aber das könnte sogar eine Chance bieten.

  • Collin Hansen
  • Apologetik, Säkularismus, Weltanschauung und Kultur
  • 1 Petr 2,11–12
  Artikel lesen

Eine Geschichte von zwei Reichen

Michael Horton erklärt, wie die Zwei-Reiche-Lehre dabei helfen kann, in Zeiten politischer Veränderung den Fokus auf das Evangelium zu bewahren und zur gleichen Zeit der zivilen Verantwortung gerecht zu werden.

  • Michael Horton
  • Politik, Theologie, Weltanschauung und Kultur
  • Mt 5,43–48, Röm 13,1–7, Apg 2,42, Hebr 11,10
  Artikel lesen

Vertrauen wir, dass die Bibel uns Gottes Gebote wahrheitsgetreu übermittelt?

Albert Mohler mahnt die Kirche, bei der historisch-christlichen Lehre zu bleiben, selbst wenn sie mit einer sexuellen Revolution konfrontiert wird, die ihr feindselig gegenübersteht und sagt: „Ihr seid von gestern.“

  • Albert Mohler
  • Homosexualität, Weltanschauung und Kultur
  Artikel lesen

Wie man in einem postmodernen Zeitalter über Sünde reden kann

Timothy Keller erklärt, warum hinter jeder Sünde eine Form von Götzendienst steckt.

  • Timothy Keller
  • Anbetung, Götzendienst, Postmoderne, Sünde, Weltanschauung und Kultur
  • 1 Mose 1,26–28, 1 Mose 3,17–19, Röm 1,18–25
  Artikel lesen

Wirst du durch die Welt oder durch das Wort geformt?

Nancy Guthrie ruft uns auf, unser Denken nicht der Welt anzupassen, sondern durch das Wort Gottes erneuern zu lassen.

  • Nancy Guthrie
  • Geistliches Wachstum, Veränderung, Weltanschauung und Kultur, Weltlichkeit
  • Röm 12,2
  Artikel lesen

Hat Gott auch die Künstler geschaffen? – Kunst und christliche Weltanschauung

Workshop von der E21-Regionalkonferenz West 2016.

  • Regionalkonferenz West 2016
  • Victoria Parsons
  • Weltanschauung und Kultur
  Audio anhören