Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zum Thema „Bibel“26 Ergebnisse

Der Kampf um die biblische Wahrheit

Angesichts der sich ständig ändernden kulturellen Trends muss die Kirche freimütig die ewige Relevanz und fortwährende Anwendbarkeit des Wortes Gottes verkündigen. Menschen mögen der Bibel glauben oder nicht, aber niemand hat die Macht oder das Recht, die Wahrheit zu begründen oder zu ändern. Sie steht fest, ein für alle Mal – das Wort Gottes ist für immer im Himmel gegründet. Das ist absolut essenziell.

  • John MacArthur
  • Bibel, Wahrheit, Wort Gottes
  • Joh 15,19, Lk 6,26, Joh 7,7, Joh 3,19, 2 Kor 3,14, 2 Petr 1,21, Gal 1,11–12, 1 Tim 5,18, 2 Petr 3,15–16, 1 Petr 1,25, Lk 21,33, Lk 16,17, Mt 5,17, Lk 18,31, Mt 26,24, Mt 26,54, Ps 22,2, Mt 27,46, 5 Mose 4,2, Offb 22,18–19, Spr 30,5–6, 1 Kor 2,14, Offb 1,18–20
  Artikel lesen

Die Schönheit der Heiligen Schrift

Dr. Steven Lawson verglich einmal die Bibel mit einem Diamanten, dessen Schönheit, vor das Licht gehalten, auf viele verschiedene Weisen erstrahlt: „Kein Symbol der Bibel kann das Ganze kommunizieren. Deshalb benötigt es viele verschiedene Metaphern, viele verschiedene Analogien, um anzufangen, das Ganze der unbezwingbaren Kraft des unfehlbaren Wortes zu ergründen“.

  • Burk Parsons
  • Bibel
  Artikel lesen

Wie die Aussage „Wir brauchen kein Glaubensbekenntnis, die Bibel genügt“ die Bibel untergräbt

Es klingt im ersten Moment erfrischend: „Wir brauchen kein Glaubensbekenntnis, die Bibel genügt.“ Man ist jung im Glauben, liebt die Bibel, brennt darauf, mit Menschen zusammen zu sein, die die eigene Leidenschaft für das Wort Gottes teilen. Aber im Laufe der Zeit stellt man fest, dass mit diesem scheinbar harmlosen Satz einige Probleme verbunden sind. Der Theologe Owen Strachan erklärt, wo die Probleme liegen.

  • Owen Strachan
  • Bibel, Dogmatik
  Artikel lesen

Sechs Dinge, die wir über die Entstehung der Bibel wissen sollten

Timothy Massaro weist auf sechs wichtige Fakten in Bezug auf die Entstehung des neutestamentlichen Kanons hin.

  • Timothy Massaro
  • Bibel, Vertrauenswürdigkeit der Schrift
  • Mt 28,18–20, Eph 2,20, 2 Petr 3,15–16
  Artikel lesen

Können wir dem Neuen Testament vertrauen?

Es kann eine beunruhigende Erfahrung für moderne Leser des Neuen Testaments sein, wenn man an Versen vorbeikommt, die in Klammern stehen und eingeleitet werden mit „unsere frühesten Handschriften enthalten nicht…“. Für diejenigen, denen gelehrt wurde, dass unser Neues Testament vertrauenswürdig ist, können diese Klammern ein paar heikle Fragen aufwerfen: Wie gewiss sind wir uns in Bezug auf den Text des Neuen Testaments? Wenn diese Bibelstellen zweifelhaft sind, sind es dann andere Bibelstellen auch? Und wenn diese Bibelstellen nicht im Ursprungstext stehen, warum stehen sie dann immer noch in unseren Übersetzungen? Wenn diese Fragen nicht beantwortet werden, kann die Existenz dieser Klammern für manche zur sprichwörtliche Fliege in der Salbe der biblischen Autorität werden.

  • Michael Kruger
  • Bibel, Vertrauenswürdigkeit der Schrift
  • Mk 16,9–20, Joh 7,53–8,11, Mt 24,35
  Artikel lesen

Warum die Bibel nicht sexistisch ist

Gott zeigt immer wieder in vielen Geschichten seine Fürsorge und Liebe für Frauen.

  • Adriel Sanchez, Michael Horton
  • Bibel, Frauen, Jesus Christus
  • 1 Mose 1,26–27, 1 Mose 3,6, 1 Mose 21, 1 Mose 38, 1 Sam 1,1–21, Joh 11, Joh 4,10–30
  Artikel lesen

Der Wert der Heiligen Schrift

Der Wert der Bibel liegt zuallererst in der Tatsache, dass sie gesunde Lehre vermittelt. Obwohl wir in einer Zeit leben, in der gesunde Lehre wenig geschätzt wird, legt die Bibel darauf einen hohen Wert. Ein großer Teil des Neuen Testaments dreht sich um gesunde Lehre. Der Lehrdienst ist der Gemeinde gegeben, um ihre Mitglieder aufzuerbauen. Paulus sagte: „Und Er hat etliche als Apostel gegeben, etliche als Propheten, etliche als Evangelisten, etliche als Hirten und Lehrer, zur Zurüstung der Heiligen, für das Werk des Dienstes, für die Erbauung des Leibes des Christus“ (Eph 4,11-12).

  • R. C. Sproul
  • Autorität, Bibel, Predigt und Lehre, Wort Gottes
  • 2 Tim 3,16–17, Eph 4,11–12
  Artikel lesen

Die Lehre der Schrift

Die Reformation war auf die Bibel gegründet, deshalb sollte es uns nicht überraschen, wenn wir bei den Reformatoren eine robuste Lehre über die Schrift finden. Ein hilfreiches Konstrukt, um die Lehre der Schrift aufzugliedern, umfasst vier Schlüsselbegriffe: Autorität, Notwendigkeit, Klarheit und Genugsamkeit.

  • Stephen Nichols
  • Bibel, Klarheit der Schrift, Vertrauenswürdigkeit der Schrift, Wort Gottes
  Artikel lesen

Die zwei Leitplanken von Sola Scriptura

Es gab keinen Streit zwischen Martin Luther und Rom über die Eingebung der Heiligen Schrift. Es ist sogar so, dass vieles von der heutigen protestantischen und katholischen Lehre in Bezug auf die Bibel von der mittelalterlichen Kirche als Abfall vom Glauben erachtet worden wäre. Beide Seiten gingen davon aus, dass die Heilige Schrift irrtumslos ist. Das Konzil von Trient (welches die Überzeugungen der Reformation verwarf), ging so weit zu sagen, dass der Geist die Worte den Aposteln „diktierte“. Die wirkliche Frage hat mit der Beziehung der eingegebenen Schrift zur Tradition zu tun. Mit anderen Worten: Ist die Heilige Schrift allein Gottes eingegebenes und irrtumsloses Wort, die Quelle und die Norm für den Glauben und das Leben?

  • Michael Horton
  • Bibel, Klarheit der Schrift, Martin Luther, Reformation, Wahrheit, Wort Gottes
  Artikel lesen

Archäologie und die biblische Geschichte

In den letzten hundert Jahren gab es eine beachtliche Zunahme an archäologischen Beweisen für die Geschichte, wie sie in der Bibel beschrieben wird.

  • Timothy Massaro
  • Archäologie, Bibel
  Artikel lesen

Zehn Gründe, warum du der Bibel vertrauen solltest

Gibt es irgendwelche guten Gründe, zu glauben, dass die Bibel wahr ist? Kann man einem alten Buch wie der Bibel wirklich vertrauen? Es gibt natürlich viele gute Gründe, warum wir glauben können, dass die Bibel in der Tat ein verlässliches Dokument ist. Wir können Gewissheit mit der Bibel als Gottes wahrer und verlässlicher Rede an uns haben. Hier sind zehn Gründe, der Bibel zu vertrauen.

  • Nicholas Davis
  • Bibel, Vertrauenswürdigkeit der Schrift
  • 1 Joh 1, Lk 1,1–4, 1 Kor 15,6, Mt 28,1, Mk 16,1–2, Lk 24,1, Joh 20,1, Lk 24,13–35, Mt 19,4–5, Lk 4,21, Mt 18,18, Mt 28,16–20, Röm 3,2, Jer 1,9, Ps 119,160, Joh 5,39–40, Lk 24,44, Joh 20,31
  Artikel lesen

Schwärmerei als Ursünde: Luthers Sicht über Zweifel und Ablehnung von Gottes Wort als Wurzel der Sünde

Für Luther ist der Ausgangspunkt jeder Sünde, dass wir das äußerliche Wort Gottes ablehnen.

  • Robert Kolb
  • Bibel, Martin Luther, Reformation, Schwärmer, Sünde, Wort Gottes
  • 1 Mose 3, Joh 8,44, Röm 1,16, 1 Petr 5,8–9, 2 Kor 11,14, Lk 14,16–24, Eph 6
  Artikel lesen

Die Reformation fortführen

Reformierte Kirchen sollten das Erbe der Reformation wertschätzen aber auch sich beständig durch das Wort Gottes reformieren lassen.

  • Robert Godfrey
  • Bibel, Predigt und Lehre, Reformation
  • Mt 28,16–20, Mt 16,18
  Artikel lesen

Wie sollten wir die Reformation feiern?

Wenn wir die Reformation feiern, dann sollten wir das zum Anlass nehmen, unsere Hingabe an Gottes Wort und an Gottes Volk zu erneuern.

  • Tim Chester
  • Bibel, Einheit, Kirchengeschichte, Reformation
  Artikel lesen

Warum wir protestieren

Warum sollten Protestanten auch heute noch protestieren?

  • Albert Mohler
  • Bibel, Reformation
  Artikel lesen

Drei rote Linien

Als Christen müssen wir in der LGBT-Debatte Stellung beziehen.

  • Stephen Nichols
  • Bibel, Ethik
  • 1 Mose 1, 1 Mose 2
  Artikel lesen

Ligonier Regionalkonferenz 2017 in Wittenberg: Die Höhepunkte

Eine Zusammenfassung der Ligonier Konferenz, die am 11. August 2017 in Wittenberg stattfand.

  • Nathan Bingham
  • Bibel, Martin Luther, Reformation
  Artikel lesen

Sieben Versprechen für den Kampf gegen Pornografie

Pastor J.A. Medders zeigt, wie wir nein zu Versuchung und Sünde sagen können, durch die Kraft der Gnade, die durch das Evangelium uns gehört.

  • J.A. Medders
  • Bibel, Ethik, Glaube, Gnade, Pornografie
  • Röm 1,16, Ps 119,9.11, Röm 6,6, Röm 8,1, Gal 5,1, 1 Thess 4,3, Joh 15,5, Eph 5,3, 2 Kor 5,9, Gal 2,20
  Artikel lesen

Die Sehnsucht in der Ortsgemeinde, Gottes Wort zu hören

Nehemia 8 beschreibt eine Reformation und Erweckung, die ähnlich wie die protestantische Reformation ganz neue Horizonte und nachhaltige Veränderungen für das Volk Gottes herbeiführte — eine Reformation, die durch nichts anderes bewirkt wurde als die treue Auseinandersetzung mit und Verkündigung von Gottes Wort. Kai Soltau hat 5 Punkte aus dem Text herausgearbeitet.

  • Kai Soltau
  • Bibel, Gemeinde
  Artikel lesen

Wie kannst du die Bibel besser verstehen?

Mark L. Ward Jr., Mitarbeiter bei Logos Bible Software, stellt uns eine Methode vor, mit der er die Bibel studiert. Sie hat ihm geholfen, besser zu verstehen, was Gott in der Heiligen Schrift uns Menschen sagen möchte.

  • Mark L. Ward Jr.
  • Bibel, Geistliches Wachstum
  Artikel lesen