Heiliger und Teufel, geht das?

Charles Haddon Spurgeon (1834-1892), der oft als bekanntester Prediger des 19. Jahrhunderts bezeichnet wird, sagte einmal zur Heuchelei:

Wie ein Mensch zu Hause lebt, ist von höchster Priorität. Ich werde kein Heiliger draußen – und ein Teufel zu Hause sein! Es gibt solche Menschen. Sie sind entzückend und wohltuend beim Gebetstreff – doch entsetzlich bitter der eigenen Frau oder den Kindern gegenüber. Das sollte niemals so sein!

Jeder aufrichtig Gläubige sollte es sagen und auch so meinen, „In meinem Heim werde ich mit einem reinen Herzen wandeln.“ Zu Hause ist es, wo wir den wahrhaftigen Beweis der Heiligkeit haben.

„Was für ein Mensch ist er?“ fragte einmal jemand den Prediger George Whitefield. Whitefield antwortete: „Kann ich dir nicht sagen, da ich noch nie mit ihm zusammengelebt habe.“

Dies ist der Weg, einen Menschen zu prüfen. Man sollte eine Zeit lang mit ihm zusammen wohnen.