Der außergewöhnlich gewöhnliche Prediger

Bild: Ligonier

Dieses Zeitalter bietet die großartige Möglichkeit, talentierte Prediger aus der ganzen Welt zu hören. Entfernung bildet kein Hindernis mehr. Wir können zuhause auf unserem Sofa sitzen und die letzte Predigt oder Konferenzansprache runterladen. Das ist kein kleines Gut, sondern etwas, das wir alle nutzen sollten. Aber obwohl dieses Gut großartig ist, sollte es mit einer Warnung versehen werden: Dieses Gut wird zu einem Problem, wenn es uns davon abbringt, unseren lokalen Gemeindepastor zu schätzen. Leider ist das eine ernste Versuchung.

Der treue Prediger

Dein lokaler Gemeindepastor mag nicht so belesen oder so begabt im Reden sein wie der Sprecher, den du auf der letzten Konferenz gehört hast. Er mag bereitwillig zugeben, dass seine besten Predigten niemals das Level von Predigten erreichen, die andere halten. Seine Talente mögen wenig Ausstrahlungskraft besitzen. Seine Predigten mögen nie in einem Buch zusammengestellt werden und er mag nie als Hauptredner einer zukünftigen Konferenz auftreten. Er weiß, dass Konferenzen einen großen Wert für die Ortsgemeinde haben können und für seine Gemeinde im Besonderen, aber er ist zufrieden damit, keinen Ruhm zu erlangen. Er fühlt sich wohl damit, dass seine Berufung hauptsächlich und fast ausschließlich darin besteht, seiner Ortsgemeinde zu dienen.

Er weiß, dass dies seine große Herausforderung ist. Obwohl er wenig Fanfare bekommt, benötigt sein beständiger, treuer Predigtdienst über Wochen, Monate, Jahre und sogar Jahrzehnte hinweg in der gleichen Gemeinde viel Einsatz und Durchhaltevermögen. Er ist bereit, sich in diesem Werk zu verausgaben, weil er weiß, dass ein Leben voller nahrhafter geistlicher Speisen unerlässlich ist für das Wachstum und die Reife der Menschen, die unter seiner Fürsorge stehen. Woche für Woche schließt er das Wort auf, predigt die Wahrheit und wendet den Text an. Mit einem Wort, er ist nicht weniger treu gegenüber seiner Herde als die Prediger und Lehrer, die größeren Ruhm ernten.

Der gewöhnliche Prediger

Sehr wahrscheinlich ist dein lokaler Pastor auch ein demütiger Pastor. Er arbeitet hart und treu. Er bemüht sich immer, nach besten Kräften zu predigen, obwohl seine Predigten oft nicht die Veranschaulichungen, Anwendungen und Tiefe der bekannteren Prediger enthalten. Seine Predigten führen nicht jede Woche zu Gipfelerfahrungen. Er weiß das und wünschte, es wäre anders, aber er ruht auch darin, zu wissen, dass das christliche Leben nicht von Gipfel zu Gipfel geführt wird. Stattdessen hält das christliche Leben auch in den Tälern und Tiefen des Lebens aus. Es ist ein treuer Schritt nach dem anderen. Es ist das Leben eines Pilgers in einem fremden Land. Und sein treues wöchentliches Predigen bezeugt diese Wirklichkeit. Manchmal übersehen wir bei Konferenzsprechern, dass sie in Wirklichkeit gewöhnliche Prediger sind, aber bei unserem lokalen Prediger ist das unverkennbar.

Der gottesfürchtige Prediger

Genau genommen spiegelt nicht nur sein Predigen diese Wirklichkeit wider, sondern sein ganzes Leben. Seine Gemeinde sieht, wie er sich durch die täglichen Kämpfe und die natürlichen Enttäuschungen des Dienstes müht und wie er Probleme in der Gemeinde durchsteht. Seine Ehe, wie er seine Kinder erzieht, sein Dienst, seine Einstellung und seine Hingabe sind für alle sichtbar. Jeder kennt seine Eigenheiten, seine Kämpfe, sein Versagen und sogar seine Sünden. Er bildet vor den Augen seiner Gemeinde die Sorgen und die Freuden des christlichen Lebens ab. Er kann sich nicht verstecken. Und obwohl er immer Raum für weiteres Wachstum und Reife hat, findet seine Gemeinde einen Mann vor, der des Respekts würdig ist. Sein Charakter und sein Lebensstil ermutigen zur Treue. Dein lokaler Pastor hält nicht nur wöchentlich eine Predigt, sondern predigt mit seinem ganzen Leben. Mit einem Wort, er ist nicht weniger gottesfürchtig als die Prediger und Lehrer, die bekannter als er geworden sind.

Der pastorale Prediger

Und während dein lokaler Gemeindepastor sich auf diese Weise müht und abringt, bist du Teil seiner Gedanken und, was viel wichtiger ist, seiner Gebete. Er hat dein Gesicht, ja, dein Gesicht, vor Augen. Er kennt dich. Er kennt und nimmt Bezug auf dein Leben. Deshalb bestimmten deine Kämpfe, deine Freude und deine Ambitionen sein Predigen. Das ist notwendigerweise so. Er predigt nie zu namenlosen Gesichtern. Seine Gebete sind nie allgemein gehalten. Sein Bibelstudium geschieht nicht in einem Vakuum. Du bist einer seiner Leute, seine Freude und Krone (Phil 4,1). Er ist ein Pastor. Er führt sein Leben, um für die Schafe zu sorgen, die ihm anvertraut wurden. Er strebt danach, als Trankopfer für sie ausgegossen zu werden (Phil 2,17). Er weiß, dass sein Leben nicht ihm selbst gehört, sondern dem Herrn und den Menschen, denen er dient. Mit einem Wort, er ist so pastoral wie die Prediger, die Bücher über den pastoralen Dienst schreiben und die als Sprecher zu Konferenzen für Pastoren eingeladen werden.

Hör dir die Podcasts an, nimm an den Konferenzen teil, schau dir Videopredigten an und freue dich im Herrn über diese Möglichkeiten, von den unglaublich begabten Männern unserer Zeit zu lernen. Es ist ein Gut, das wenige unserer Brüder und Schwestern in der Geschichte genossen haben. Wir dürfen dieses Gut nicht vernachlässigen. Aber, auch wenn wir es gutheißen, sollten wir uns dennoch über die Hirten freuen, die in unserer Ortsgemeinde wirken.

Lieber Christ, dein lokaler Gemeindepastor ist ein Geschenk. Wie die meisten von uns ist er wahrscheinlich nichts Besonderes oder Außergewöhnliches. Er erzeugt kein Staunen oder Begeistern. Aber du hast vieles, wofür du dankbar sein solltest. In Wirklichkeit ist er genau das Vorbild, das die meisten von uns brauchen. Sei dankbar für seine Treue, seine Gewöhnlichkeit, seine Gottesfurcht und seine pastorale Fürsorge für deine Seele. Wenn du ihm diese Woche von einer tollen Predigt erzählst, die du online gehört hast, dann könntest du auch erwähnen, dass du dankbar für ihn bist.


Rev. Jason Helopoulos ist Mitpastor der University Reformed Church (PCA) in East Lansing, Michigan. Er ist Autor der Bücher The New Pastor’s Handbook und A Neglected Grace: Family Worship in the Christian Home. Dieser Artikel erschien zuerst bei Ligonier Ministries. Übersetzung und Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung.