Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zu Römer 163 Ergebnisse

Der Same der Frau

Der Fluch über die Schlange in 1. Mose 3,14-15 bereitet die Bühne für den anschließenden Lauf der Heilsgeschichte. Offensichtliche Anspielungen im Neuen Testament zu dieser Bibelstelle finden sich in Lukas 10,19, Römer 16,20 und Offenbarung 12,17. Doch von diesem Punkt im 1. Mose an charakterisiert das Thema „Feindschaft zwischen Nachkommen/Samen“ die biblische Erzählung. Diese Bibelstelle erfüllt sich letztendlich in Jesus Christus, den vollkommenen „Samen der Frau“, der den Kopf der Schlange zertritt.

  • Andrew Compton
  • Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Jesus Christus
  • Lk 10,19, Röm 16,20, Offb 12,17, 1 Mose 3,14–19, 1 Joh 3,12, 1 Mose 11, 1 Mose 4,15, 1 Mose 4,25, Hebr 11,5, 1 Mose 5,28–29, Gal 3,16
  Artikel lesen

Die großen Austausche des Römerbriefs

Das Evangelium des Römerbriefs kann in einem Wort zusammengefasst werden: Austausch. Als Paulus die Lehre von Römer 1,18-5,11 zusammenfasst, schließt er damit, dass Christen sich „Gottes rühmen durch unseren Herrn Jesus Christus, durch den wir jetzt die Versöhnung empfangen haben“ (Röm 5,11). Die grundlegende Bedeutung des griechischen Wortes katallage, das mit „Versöhnung“ übersetzt wird, ist ein Wechsel (Austausch), der stattfindet. Das Evangelium des Paulus ist eine Serie von Austauschen.

  • Sinclair B. Ferguson
  • Evangelium
  • 2 Petr 3,14–16, Röm 1,1, Röm 15,16, Röm 1,16, Röm 15,19, Röm 2,16, Röm 16,25, Röm 1,18–5,11, Röm 5,11, Röm 1,18–32, Röm 1,23–26, Röm 3,21–26, Röm 8,3, Röm 5,12–21, Röm 3,21.22.25.26, Röm 1,1–4
  Artikel lesen

Was ist das Evangelium?

Robert Godfrey erklärt, wie die Bibel diesen zentralen Begriff gebraucht.

  • Robert Godfrey
  • Evangelisation, Evangelium, Gesetz, Herman Bavinck, Johannes Calvin
  • Gal 2,5, Kol 1,5, Apg 20,24, 2 Kor 4,4, 1 Tim 1,11, Apg 15,7, Eph 1,13, 1 Petr 4,7, Röm 1,5, Röm 10,16, Röm 16,26, 2 Thess 1,8, Röm 1,16, Mt 4,23, Mt 9,35, Mt 24,14, Kol 1,23, Mk 8,35, Mk 10,29, 2 Kor 9,13, Eph 6,15, Phil 1,27, Mk 1,1, Offb 14,6–7, 1 Kor 15,1–4, 1 Tim 1,15–16, 2 Tim 1,8–10, 2 Tim 2,8, Mt 28,18–20
  Artikel lesen