Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zu Matthäus 614 Ergebnisse

Zehn Dinge, die du über das Ledigsein wissen solltest

Marshall Seagal gibt zehn wichtige Ratschläge an Unverheiratete.

  • Marshall Segal
  • Beziehung, Ehe, Ledigsein
  • 1 Kor 7, Eph 1,3, Eph 1,6, Mt 6,25.32-33
  Artikel lesen

Die Bedeutung dessen, was wir im Verborgenen tun

Für Jesus ist das, was wir im Verborgenen tun, das, was am meisten zählt.

  • Derek Thomas
  • Gebet, Gehorsam, Heiligkeit
  • Jak 2,14, Mt 6,4.6.18, 1 Thess 1,3, 2 Thess 1,11, Mt 6,2.5, 2 Kor 10,10
  Artikel lesen

Mitglied einer Gemeinde werden und sein

Wie unsere physische Geburt ein Netzwerk von Familienbeziehungen umfasst, so tut es unsere geistliche Geburt auch. Deshalb gebraucht die Schrift, wenn sie von der Gemeinde redet, Metaphern, die eine tiefgehende Verbindung ausdrücken:

  • Jesus ist der Weinstock und wir sind die Reben (Joh 15,1-17).
  • Jesus ist der Eckstein und wir sind lebendige Steine, die zu einem Tempel zusammengefügt werden (Eph 2,20; 1Petr 2,5).
  • Jesus ist das Haupt und wir sind Glieder seines Leibes (Eph 4,1-16; 1Kor 12,1-27).
  • Nate Shurden
  • Gemeinde, Gemeindemitglied, gesunde Gemeinde
  • 1 Mose 12,1–3, Offb 21, Röm 10,9–10, 1 Petr 2,9, Joh 15,1–17, Eph 2,20, 1 Petr 2,5, Eph 4,1–16, 1 Kor 12,1–27, Röm 8,14–16, Eph 2,19–22, Röm 12,4–5, Hebr 10,25, Mt 6,21, Lk 14,26, Eph 5,25, 2 Kor 3,18, Apg 2,46, Hebr 13,7
  Artikel lesen

Sollten Christen fasten?

Fasten ist völlig anders als die Art und Weise, wie die westliche Welt das Christentum (und Religion als Ganzes) angeht, und weil die Welt so sehr in die Gemeinde eingedrungen ist, mag das sehr wohl der Hauptgrund sein, warum Fasten für uns im 21. Jahrhundert so ungewohnt ist. Aber es war nicht immer so. Wir wissen aus der Heiligen Schrift, dass Jesus selbst fastete (z.B. Mt 4,1-4) und dass er klar zu verstehen gab, dass Fasten ein Teil des Lebens jedes Jüngers sein würde. In Matthäus 9,14-15 kündigte Jesus zum Beispiel an, dass seine Jünger fasten würden, wenn sein irdischer Dienst zu seinem Ende gekommen wäre. Und in Matthäus 6,16 sagte er zu seinen Jüngern: „Wenn (oder immer dann, wenn) ihr fastet“. Er sagte nicht: „Falls ihr fastet“. Indem er sich so ausdrückte, ging Jesus davon aus, dass seine Nachfolger fasten würden, genauso wie er vorher davon ausging, dass sie Almosen geben (6,2) und beten (6,5-7) würden.

  • Guy Richard
  • christliches Leben, Fasten, Heiligung
  • Mt 4,1–4, Mt 9,14–15, Mt 6,16, Mt 6,2, Mt 6,5–7, Est 4,16, Dan 1,15, Dan 10,3, 5 Mose 9,9–29, 5 Mose 10,1–11, Ri 20,26, Dan 6,18, Apg 14,23, Joel 2,12–13, 2 Sam 12,16, Jona 3,5, Est 9,31, Joel 1,14, 2 Chr 20,1–30, Esra 8,21–23, Ps 16,11
  Artikel lesen

Die Vaterschaft Gottes

Um der Schrift treu zu sein, bekräftigen wir, dass Gott der universelle Schöpfer von allen ist, denn alle Menschen sind von ihm gemacht (Apg 17,28). Aber er ist jedoch nur der Vater von denen, die an seinen eingeborenen Sohn glauben – den Herrn Jesus Christus. Das ist der Punkt von Johannes 1,12-13.

  • R. C. Sproul
  • Gott der Vater, Liberale Theologie
  • Joh 1,12–13, Apg 17,28, Lk 10,25–37, Mt 6,9
  Artikel lesen

Was ist die Kirche?

Die Kirche umfasst diejenigen, die der Herr aus der Welt heraus und in Einheit und Gemeinschaft mit Christus und in Gemeinschaft miteinander gerufen hat. Und, wie Johannes Calvin (indem er den Kirchenvater Cyprian zitiert) sagt: „Wer also Gott zum Vater hat, der muss auch die Kirche zur Mutter haben“ (Institutio 4.1.1).

  • Derek Thomas
  • Ekklesiologie
  • 1 Kor 12,27, Eph 2,21–22, Offb 21,2.9, 5 Mose 4,10, Röm 1,7, 1 Kor 1,2, 2 Mose 19,6, 2 Tim 2,21, Eph 1,4, Kol 3,12, 1 Petr 2,5.9, 1 Kor 3,17, Röm 8,15, Röm 9,4, Gal 4,5, Eph 1,5, Eph 2,19, Hebr 2,11, Mt 6,9, Gal 6,10, 1 Kor 14,29, 2 Mose 3,12, Hebr 12,22–24
  Artikel lesen

Fünf Lügen, die Christen über Geld erzählen

Geld ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, deshalb ist es wichtig, dass wir genau verstehen, was die Bibel darüber lehrt. Nimm dir Zeit, die Schrift für dich selbst zu studieren und zu erkennen, wie sie auf deine Situation anzuwenden ist. Lies gute Bücher über biblische Haushalterschaft. Vor allem aber, strebe danach, ein guter Haushalter von allem zu sein, das dir der König anvertraut hat (1Kor 4,2).

  • Chris Cagle
  • Geben, Geld, Haushalterschaft
  • Jak 2,14–17.26, 1 Tim 6,6–10, Lk 16,13, Mt 6,2.5.16, 1 Tim 6,17–19, Spr 21,20, 1 Tim 5,8, Hebr 13,16, Mal 3,6–12, Mt 23,23, 1 Kor 16,1–2, Mk 12,41–44, 2 Kor 9,5–6, Spr 22,7, 1 Sam 2,7, Mt 26,11, Spr 22,2, Mt 6,25–27, Phil 4,19, Spr 10,4–5, 1 Kor 4,2
  Artikel lesen

Die selige Wiederholung der Heilsgeschichte

Die Bibel hat wiederkehrende Themen, die in Jesus Christus gipfeln.

  • Nick Batzig
  • Bibelauslegung, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Jesus Christus
  • 1 Mose 12,10–20, Hos 11,1, 2 Mose 4,22, Lk 9,31, Mt 2,13–15, Mt 3,13–17, Mt 4,1–11, Mt 5–7, Mt 8, Mt 12,1–4.38-42, Mt 23, Mt 27,32–56, Mt 28,1–10, Joh 8,58, Joh 5,46, Mt 12,5–8, Gal 4,4
  Artikel lesen

Warum muss ich weiterhin Buße tun, wenn alle meine Sünden vergeben sind?

Es ist nachvollziehbar, dass man sich diese Frage stellt: Wenn wir durch den Glauben gerechtfertigt werden und alle unsere Sünden vergeben sind – vergangene, gegenwärtige und zukünftige – warum ist es dann noch notwendig, um Vergebung zu bitten? Sind unsere Sünden nicht schon vergeben?

  • Stephen J. Wellum
  • Buße, Sündenvergebung, Theologie
  • Röm 3, Röm 5,1, Röm 8,1.30.33-34, Röm 5,12–21, Phil 3,8–9, 2 Kor 5,19–21, Joh 5,24, 2 Kor 5,10, 1 Joh 1,8–10, Mt 6,14, Jak 5,15, Eph 1,4–6
  Artikel lesen

12 Prinzipien für Glauben und Arbeit

Es gibt die Tendenz, die man sogar unter treuen Predigern beobachten kann, einem „Nike-Christentum“ zu verfallen – so könnten wir es bezeichnen. Mach es einfach – „Just do it!“ Doch wir müssen das „Warum“ des Gehorsams verstehen. 

  • Dan Doriani
  • Arbeit
  • Röm 8,29, Joh 4,34, Mt 14,22, Mt 8,24–25, Joh 4,6, Joh 19,30, 1 Mose 1,1–2,4, Jes 45,18, Kol 1,16–17, 1 Mose 1,26, 1 Mose 2,15, 2 Mose 20,9–10, Eph 4,28, 1 Mose 3,17, Röm 8,18–23, 2 Mose 20,9, Kol 3,23, Eph 6,5–9, 2 Thess 3,10, 1 Tim 5,8, Mk 6,3, Apg 18,3, Röm 1,1, 1 Kor 7,17–24, Mt 25,14–30, Ps 1,3, Ps 92,14, Jes 32,1–8, Jes 45,8, Joh 15, Röm 7,4–5, Mt 6,10.33, Mt 25,31–46
  Artikel lesen

Der Pharisäer in dir

Die Pharisäer sind die Schreckgespenster der Evangelikalen, sodass es nur schwer vorstellbar ist, dass wir selbst Pharisäer sein könnten. Josh Moody zeigt, dass wir den Pharisäern nur zu oft ähneln und wie wir den Pharisäer in uns in sechs Bereichen unseres Lebens entlarven können.

  • Josh Moody
  • Christliche Reife, Pharisäer
  • Mt 23,24, Mt 23,15, Mt 6,5, Lk 18,9–11, Mk 7,8, Mt 23,3, Joh 8,52, Joh 9,34, Mt 23,25, Joh 3,1–15, Joh 19,39–42, Mt 12,1–14
  Artikel lesen

Verlass dich auf Gottes Wort, nicht auf Methoden

Das Wort Gottes ist die mächtigste Waffe, die wir haben, um einer Gemeinde neues Leben einzuhauchen. Es muss nur treu verkündigt werden.

  • Andy Davis
  • Bekehrung, Gemeindegründung und Neubelebung, Predigt und Lehre
  • Röm 10,17, 2 Kor 4,6, Mt 6,22, 1 Kor 2,1–2, 2 Tim 4,3
  Artikel lesen

Die Bedeutung von Heiligkeit

Zweiter Teil einer Andachtsreihe über die Heiligkeit Gottes.

  • Ligonier Ministries
  • Gott, Heiligkeit
  • 3 Mose 10,1–3, 2 Sam 6,5–7, Jes 6,1–7, 2 Kor 7,1, 1 Petr 1,14–16, 1 Chr 23,13, 2 Mose 3,1–6, 3 Mose 16,1–2, 2 Mose 15,11, Jes 33,5, 2 Mose 20,7, Mt 6,9, Joh 15,12–15, Jak 2,23
  Artikel lesen

Wohlstandsevangelium light: Verbreiteter als du denkst

Es gibt eine krasse Form des Wohlstandsevangeliums, aber auch eine weichere, subtilere Form. Diese hat Einzug in viele evangelikale Gemeinde erhalten.

  • David Schrock
  • Evangelium, Wohlstandsevangelium
  • Jer 29,11, Phil 4,13, Tit 1,9, 1 Tim 6,15, Jes 55,6–7, Mt 6,33, Mt 13,44–46, Ps 1,3, Mt 5,17, 5 Mose 27, 5 Mose 28, Hebr 10,5–10, Gal 3,10–13, Gal 3,14, Eph 1,3
  Artikel lesen