Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zu Markus 16 Ergebnisse

Der gefährlichste Ort auf der Welt

Es gibt keinen gefährlicheren Ort auf der Welt als da, wo das direkte, freimütige Lehren des Wortes Gottes auf tote Religion trifft. Solange der toten Religion gestattet wird, in ihrem Todesschlaf zu verbleiben, bleibt alles ruhig und friedlich. Aber wenn die Wahrheit der Schrift leere Religion herausfordert, resultiert daraus eine kataklystische Kollision.

  • Steven J. Lawson
  • Heiligkeit, Predigt und Lehre, Teufel
  • Mk 1,21–24
  Artikel lesen

Was ist ein Jünger?

Manche versuchen, eine Unterscheidung zu machen zwischen einem Jünger und einem Christen. Aber die Bibel macht diese Unterscheidung an keiner Stelle. Bevor sie Christen genannt wurden, wurden sie Jünger genannt. Ein Jünger Christi zu sein heißt, ein Christ zu sein. Ein Christ zu sein heißt, Christus zu vertrauen. Ein Christ zu sein heißt, auf Christus zu hören. Ein Christ zu sein heißt, von Christus zu lernen. Ein Christ zu sein heißt, Christus zu gehorchen. Demnach heißt ein Christ zu sein, ein Jünger zu sein. So war es am Anfang des Christentums. So ist es auch heute noch.

  • Anthony Carter
  • Gehorsam, Jüngerschaft, Nachfolge, Wort Gottes
  • Apg 11,25, Mk 1,17, Mk 2,14, Joh 1,43, 1 Kor 11,1, Mt 17,5, Mt 11,29, Joh 6,68–69, Ps 1,2, Joh 2,5, Joh 14,21, Joh 14,23, Joh 15,10
  Artikel lesen

Jesus Christus unser Prophet, Priester und König

Wie kraftvoll die Sünde auch sein mag, das Blut Christi ist kraftvoller. In Christus wurden die Ketten der Gefangenschaft zerbrochen und das Licht seiner Gnade scheint auf dem Weg der Freiheit. Doch wie hat er uns befreit? Christus hat unsere Freiheit gesichert, indem er durch sein Blutvergießen als göttlich-eingesetzter munus triplex handelte, das dreifache Amt des Propheten, Priesters und Königs.

  • Anthony Carter
  • Christologie, Jesus Christus
  • Offb 1,5, Jes 1,4.18, Jes 40,1–2, Joh 1,1, Mt 1,21, Mk 1,15, Kol 1,14, 3 Mose 16,34, 3 Mose 16,16, Hebr 9,11–14, 2 Sam 8,15, Mt 22,42–45, Offb 19,16, Röm 6,7–14
  Artikel lesen

Was ist das Evangelium?

Robert Godfrey erklärt, wie die Bibel diesen zentralen Begriff gebraucht.

  • Robert Godfrey
  • Evangelisation, Evangelium, Gesetz, Herman Bavinck, Johannes Calvin
  • Gal 2,5, Kol 1,5, Apg 20,24, 2 Kor 4,4, 1 Tim 1,11, Apg 15,7, Eph 1,13, 1 Petr 4,7, Röm 1,5, Röm 10,16, Röm 16,26, 2 Thess 1,8, Röm 1,16, Mt 4,23, Mt 9,35, Mt 24,14, Kol 1,23, Mk 8,35, Mk 10,29, 2 Kor 9,13, Eph 6,15, Phil 1,27, Mk 1,1, Offb 14,6–7, 1 Kor 15,1–4, 1 Tim 1,15–16, 2 Tim 1,8–10, 2 Tim 2,8, Mt 28,18–20
  Artikel lesen

Glaube & Buße

Buße und Glauben sind siamesische Zwillingsgaben.

  • Sinclair B. Ferguson
  • Buße, Glaube, Theologie
  • Mt 3,1–2, Apg 2,38, Apg 16,31, Apg 17,30.34, Mk 1,14–15, Mk 4,5–6.16-17, 2 Kor 7,10
  Artikel lesen

Wie verknüpft die Versuchung Jesu ihn mit Israel?

Wo Adam und Israel versagten und der Versuchung nachgaben, siegte der Herr Jesus in der Wüste als das wahre Israel und der letzte Adam.

  • Nick Batzig
  • Bibelauslegung, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Jesus Christus
  • 2 Mose 4,22, Mt 2,15, Mk 1,13, 5 Mose 28–31, 1 Joh 2,16, 1 Mose 3,6, 4 Mose 11,1–9.31-35, 1 Kor 10,7–10, Mt 4,3.5-6.8-9, Lk 3,38, Röm 1,4, Kol 2,15, Eph 1,3–14, Eph 6,10–13, Eph 2,1–15, Gal 6,16, Röm 11,17–20
  Artikel lesen