Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zu Epheser 117 Ergebnisse

Das Herzstück von Gottes Rettungsplan im Universum

Das ist das Herzstück von Gottes Rettungsplan im Universum – die Offenbarung und der Lobpreis seiner eigenen Herrlichkeit. Das steht im Zentrum von Gottes Wesen – das leidenschaftliche Streben, seine eigene Herrlichkeit darzustellen, damit ihm alle Herrlichkeit zugeschrieben wird. Das sollte auch im Zentrum jedes menschlichen Lebens stehen – die Förderung der Herrlichkeit Gottes, das heißt, seine Herrlichkeit zu sehen und zu verehren. Das ist die Hauptsache in der Errettung jedes verlorenen Sünders – die Offenbarung der Herrlichkeit Gottes, damit Sünder sich in der Herrlichkeit Gottes freuen mögen. Kein Wunder, dass Paulus schreibt: „Denn von ihm und durch ihn und für ihn sind alle Dinge; ihm sei die Ehre in Ewigkeit! Amen“ (Röm 11,36).

  • Steven J. Lawson
  • Gnade, Gott, Gottes Souveränität, Herrlichkeit
  • Röm 9,15–16, Eph 1,4–5, 1 Thess 1,4, 2 Thess 2,13, 2 Tim 1,9, Tit 1,1, 1 Petr 1,1, 2 Petr 1,10, Offb 17,8, Röm 11,36
  Artikel lesen

Was sind Rechtfertigung und Heiligung?

Christus hat für sein Volk sowohl Rechtfertigung als auch Heiligung erworben. Beide Gnadengaben haben mit Glauben an Jesus Christus zu tun, jedoch auf unterschiedliche Weise. In der Rechtfertigung führt unser Glaube dazu, dass uns vergeben wird, wir angenommen und in Gottes Augen als gerecht erachtet werden. In der Heiligung nimmt der gleiche Glaube aktiv und eifrig alle Gebote auf, die Christus dem Gläubigen gegeben hat. Wir dürfen Rechtfertigung und Heiligung weder voneinander trennen, noch sie miteinander vermischen. Wir müssen sie jedoch voneinander unterscheiden.

  • Guy Waters
  • Heiligung, Rechtfertigung
  • Röm 3,21–26, Röm 5,16, 2 Kor 5,21, Röm 5,18–19, Gal 3,13, Eph 1,7, Phil 2,8, Röm 4,4–5, Jak 2,14–25, Gal 5,6, Röm 6,1–23, Röm 8,1–11, Röm 8,33–34, Kol 2,13–14
  Artikel lesen

Vorherbestimmung ist biblisch, schön und praktisch

Wie viele andere habe ich, als ich zuerst der Vorherbestimmung begegnete, Gott sofort auf die Anklagebank gesetzt und ihm Ungerechtigkeit vorgeworfen: „Aber das ist nicht fair. Wie könnte ein liebender Gott manche erwählen und andere nicht?“ Diese Vorwürfe sind weit verbreitet. Aber Gott war sanft und geduldig mit mir, wie es seinem Charakter entspricht. Er gab mir schließlich Augen, um die Schönheit und stabilisierende Kraft dieser unergründlichen biblischen Lehre zu sehen.

  • Jeff Robinson
  • Erwählung, Systematische Theologie, Vorherbestimmung
  • Apg 13,48, Eph 1,5, Röm 9, Joh 6, Joh 17, Röm 5,8, 1 Petr 3,18, Röm 10,14–15, Jes 42,8, Eph 2,1, Röm 8,31–39, Joh 10,28, Röm 8,28
  Artikel lesen

Sich an Gott zu erfreuen ist ein Befehl

Sich an Gott zu erfreuen ist ein Gebot, kein optionales Extra: „Freut euch im Herrn allezeit; abermals sage ich: Freut euch!“ (Phil 4,4) Aber wie?

  • Sinclair B. Ferguson
  • Freude, Gott
  • Phil 4,4, Hab 3,17–18, Lk 15,6–7.9-10.32, Eph 1,3–14, Neh 8,10, Ps 119,14.35.47.70.77.103.162.174, Joh 15,11, Kol 3,16, Ps 48,3, Zef 3,17, Hebr 12,1–2.5-11, Röm 8,29, 1 Petr 1,3–8, Jak 1,2–4, Röm 5,1–11, Ps 43,4, Jes 51,11
  Artikel lesen

Was ist die Kirche?

Die Kirche umfasst diejenigen, die der Herr aus der Welt heraus und in Einheit und Gemeinschaft mit Christus und in Gemeinschaft miteinander gerufen hat. Und, wie Johannes Calvin (indem er den Kirchenvater Cyprian zitiert) sagt: „Wer also Gott zum Vater hat, der muss auch die Kirche zur Mutter haben“ (Institutio 4.1.1).

  • Derek Thomas
  • Ekklesiologie
  • 1 Kor 12,27, Eph 2,21–22, Offb 21,2.9, 5 Mose 4,10, Röm 1,7, 1 Kor 1,2, 2 Mose 19,6, 2 Tim 2,21, Eph 1,4, Kol 3,12, 1 Petr 2,5.9, 1 Kor 3,17, Röm 8,15, Röm 9,4, Gal 4,5, Eph 1,5, Eph 2,19, Hebr 2,11, Mt 6,9, Gal 6,10, 1 Kor 14,29, 2 Mose 3,12, Hebr 12,22–24
  Artikel lesen

Für wen ist Christus gestorben?

„Denn du bist geschlachtet worden und hast uns für Gott erkauft mit deinem Blut aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen, und hast uns zu Königen und Priestern gemacht für unseren Gott, und wir werden herrschen auf Erden“ (Offb 5,9-10). Was für ein Lied. Was für ein Retter! Jesus Christus ist das Objekt unseres Lobpreises, weil wir die Objekte seines Leidens waren. Er gab sich selbst für uns und so geben wir uns selbst für ihn. Und wir sollten dieses Lied immer weiter zu diesem Retter singen, aus diesem Grund, für immer und ewig. Und wir werden es. Aber in dieser jetzigen Zeit gibt es Meinungsstreit. Nicht alle Christen glauben, dass Jesus intentionell und wirksam für sein Volk allein starb. Die große Frage ist, für wen ist Christus gestorben?

  • Daniel Hyde
  • Kreuzestod Jesu, Sühne, Sühneopfer, Theologie
  • Offb 5,9–10, Röm 5,19, Hebr 1,3, Hebr 9,14, Hebr 10,10.14, Röm 3,25, Röm 5,10, Mt 20,28, Röm 3,24–25, 1 Kor 1,30, Gal 3,13, Kol 1,13–14, Hebr 9,12, 1 Petr 1,18–19, Lk 19,10, 2 Kor 5,21, Gal 1,4, Eph 1,7, Mt 1,21, Lk 1,68, Gal 2,20, Joh 10,11.14-15, Mt 26,28, Apg 20,28, Eph 5,25–27, Röm 8,32–35, Joh 17,9, Joh 3,16–17, Joh 1,10, Joh 4,42, Joh 11,51–52, Joh 12,32, 1 Joh 2,1–2, Joh 17,20, 1 Tim 2,4–6
  Artikel lesen

Das gefährliche Verlangen nach Gemeindewachstum

Wenn Gott uns dazu beruft, eine Gemeinde zu gründen oder zu leiten, müssen wir uns daran erinnern, dass unser pastoraler Einfluss nicht dazu da ist, unseren Träumen zu dienen, sondern um Gottes Volk zu dienen. Egal welche Plattform uns Jesus gibt, ist das keine Einladung, mit unseren Gaben anzugeben, sondern seine Herrlichkeit zur Schau zu stellen.

  • Adam Ramsey
  • Ambition, Gemeindegründung und Neubelebung, pastoraler Dienst
  • 1 Mose 11,1–9, Spr 16,18, Est 7,9–10, Mk 10,45, Mt 25,20–21, Eph 1,18–19
  Artikel lesen

Gottes Wohlgefallen in der Erwählung

Der Grund, warum Gott Menschen zur Errettung erwählt, liegt nicht in ihnen selbst, sondern in seinem ewigen Ratschluss. Gott handelt nicht willkürlich, sondern mit dem festen Vorsatz, den Reichtum seiner Gnade und Barmherzigkeit zu erzeigen.
  • R. C. Sproul
  • Erwählung, Gnade, Gottes Souveränität, Theologie
  • Eph 1,3–6, Röm 9,1–18, Eph 1,11, Jes 53,11, Röm 9,22–24
  Artikel lesen

Was ist das Evangelium?

Robert Godfrey erklärt, wie die Bibel diesen zentralen Begriff gebraucht.

  • Robert Godfrey
  • Evangelisation, Evangelium, Gesetz, Herman Bavinck, Johannes Calvin
  • Gal 2,5, Kol 1,5, Apg 20,24, 2 Kor 4,4, 1 Tim 1,11, Apg 15,7, Eph 1,13, 1 Petr 4,7, Röm 1,5, Röm 10,16, Röm 16,26, 2 Thess 1,8, Röm 1,16, Mt 4,23, Mt 9,35, Mt 24,14, Kol 1,23, Mk 8,35, Mk 10,29, 2 Kor 9,13, Eph 6,15, Phil 1,27, Mk 1,1, Offb 14,6–7, 1 Kor 15,1–4, 1 Tim 1,15–16, 2 Tim 1,8–10, 2 Tim 2,8, Mt 28,18–20
  Artikel lesen

Warum Augustinus sein Leben auf die Dreieinigkeit ausrichtete

Der Glaube von Augustinus und sein Verständnis des Evangeliums waren zutiefst trinitarisch.

  • Brandon Smith
  • Augustinus, Dreieinigkeit
  • 1 Mose 1,26, Röm 5,6, Röm 8,32, Röm 6,23, Eph 1,9–14
  Artikel lesen

Wie verknüpft die Versuchung Jesu ihn mit Israel?

Wo Adam und Israel versagten und der Versuchung nachgaben, siegte der Herr Jesus in der Wüste als das wahre Israel und der letzte Adam.

  • Nick Batzig
  • Bibelauslegung, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Jesus Christus
  • 2 Mose 4,22, Mt 2,15, Mk 1,13, 5 Mose 28–31, 1 Joh 2,16, 1 Mose 3,6, 4 Mose 11,1–9.31-35, 1 Kor 10,7–10, Mt 4,3.5-6.8-9, Lk 3,38, Röm 1,4, Kol 2,15, Eph 1,3–14, Eph 6,10–13, Eph 2,1–15, Gal 6,16, Röm 11,17–20
  Artikel lesen

Warum muss ich weiterhin Buße tun, wenn alle meine Sünden vergeben sind?

Es ist nachvollziehbar, dass man sich diese Frage stellt: Wenn wir durch den Glauben gerechtfertigt werden und alle unsere Sünden vergeben sind – vergangene, gegenwärtige und zukünftige – warum ist es dann noch notwendig, um Vergebung zu bitten? Sind unsere Sünden nicht schon vergeben?

  • Stephen J. Wellum
  • Buße, Sündenvergebung, Theologie
  • Röm 3, Röm 5,1, Röm 8,1.30.33-34, Röm 5,12–21, Phil 3,8–9, 2 Kor 5,19–21, Joh 5,24, 2 Kor 5,10, 1 Joh 1,8–10, Mt 6,14, Jak 5,15, Eph 1,4–6
  Artikel lesen

Die Reformation und die Herrlichkeit Gottes

John Piper erklärt, warum soli Deo gloria ein so wichtiger Grundsatz der Reformation war.

  • John Piper
  • Evangelium, Gott, Herrlichkeit, Kirchengeschichte
  • 2 Thess 1,9, Eph 1,6, Ps 19,2, Jes 43,6–7, Eph 1,11–12, Röm 11,36, Phil 1,21, 2 Kor 3,18, 1 Joh 3,2, Röm 8,30, Joh 15,11, Joh 17,13, Joh 17,24–26
  Artikel lesen

Wohlstandsevangelium light: Verbreiteter als du denkst

Es gibt eine krasse Form des Wohlstandsevangeliums, aber auch eine weichere, subtilere Form. Diese hat Einzug in viele evangelikale Gemeinde erhalten.

  • David Schrock
  • Evangelium, Wohlstandsevangelium
  • Jer 29,11, Phil 4,13, Tit 1,9, 1 Tim 6,15, Jes 55,6–7, Mt 6,33, Mt 13,44–46, Ps 1,3, Mt 5,17, 5 Mose 27, 5 Mose 28, Hebr 10,5–10, Gal 3,10–13, Gal 3,14, Eph 1,3
  Artikel lesen

Die Tragweite des Evangeliums

Vortrag auf der E21-Regionalkonferenz Schweiz im Januar 2017.

  • Regionalkonferenz Schweiz 2017
  • David Jackman
  • Eph 1–2
  Audio anhören

Gottes Heil – angekündigt, ausgeführt und angewandt

Vortrag von der E21-Konferenz 2014. Englischer Titel: „Salvation Announced, Accomplished, and Applied“

  • E21-Konferenz 2014
  • Thabiti Anyabwile
  • Heilsgeschichte und Biblische Theologie
  • Eph 1,1–14
  Video ansehen

Was ist evangeliumszentrierter Dienst?

Vortrag von der E21-Konferenz 2012. Englischer Titel: „What is Gospel-centered Ministry?”

  • E21-Konferenz 2012
  • John Piper
  • Gemeinde und Dienst
  • Eph 1,4–6
  Video ansehen