Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zu 1. Korinther2 Ergebnisse

Die „Widersprüchlichkeit“ der Bibel erklären

Wenn du erst das Hauptanliegen der Bibel zulässt – dass es um den überschwänglichen Wert Christi und seiner Erlösung geht – dann ergeben die verschiedenen anderen Teile der Bibel Sinn. Wegen Christus ist das Zeremonialgesetz aufgelöst. Wegen Christus ist die Kirche nicht länger ein Staat, der zivile Strafen verhängt. Es ergibt Sinn. Aber, wenn man die Vorstellung von Christus als Sohn Gottes und Retter ablehnt, dann ist die Bibel natürlich im besten Fall ein Mischmasch, der ein bisschen Inspiration und Weisheit enthält, aber das meiste davon müsste als töricht und falsch abgelehnt werden.

  • Timothy Keller
  • Bibelauslegung, Gesetz, Reinheitsgebote
  • Mt 19,3–12, 1 Sam 15,21–22, Ps 50,12–15, Ps 51,18, Hos 6,6, Hebr 10,19, Mt 5,27–30, 1 Kor 6,9–20, 1 Tim 1,8–11, 1 Kor 5, 2 Kor 2,7–11
  Artikel lesen

Was ist das Evangelium?

Robert Godfrey erklärt, wie die Bibel diesen zentralen Begriff gebraucht.

  • Robert Godfrey
  • Evangelisation, Evangelium, Gesetz, Herman Bavinck, Johannes Calvin
  • Gal 2,5, Kol 1,5, Apg 20,24, 2 Kor 4,4, 1 Tim 1,11, Apg 15,7, Eph 1,13, 1 Petr 4,7, Röm 1,5, Röm 10,16, Röm 16,26, 2 Thess 1,8, Röm 1,16, Mt 4,23, Mt 9,35, Mt 24,14, Kol 1,23, Mk 8,35, Mk 10,29, 2 Kor 9,13, Eph 6,15, Phil 1,27, Mk 1,1, Offb 14,6–7, 1 Kor 15,1–4, 1 Tim 1,15–16, 2 Tim 1,8–10, 2 Tim 2,8, Mt 28,18–20
  Artikel lesen