Ressourcenfilter

Ressourcenfilter

Ressourcen zu 1. Korinther14 Ergebnisse

Klassisch-reformierte Theologie und die Verteidigung des Glaubens

Die Daten aus der Schrift und den Glaubensbekenntnissen führen zu zwei Schlüsselpunkten: (1) die Bedeutung des Buchs der Natur und (2) die Notwendigkeit, die Bücher der Natur und der Heiligen Schrift im Tandem zu gebrauchen, um den Glauben zu verteidigen. Im 20. Jahrhundert haben reformierte Theologen eifrigen Gebrauch des Buchs der Heiligen Schrift gemacht und das ist löblich. Aber gleichzeitig ist Gottes gutes Buch der Natur im Regal liegen geblieben und hat viel Staub angesammelt. Da Gott zwei Bücher geschrieben hat, die Heilige Schrift und die Natur, sollten wir deshalb nicht beide gebrauchen, um den Glauben zu verteidigen?
  • J.V. Fesko
  • Apologetik
  • Röm 2,14–15, 1 Mose 20,9–11, Jona 1, 1 Kor 5,1, Röm 1,19–20, Ps 19,2–4, Spr 6,6, Ps 19,8, Apg 17,23.28.30, 1 Kor 2,14
  Artikel lesen

Gemeindezucht

Wenn wir wollen, dass die Gemeinde an oberflächlichen Zahlen „wächst“, dann werden wir gesundes Predigen abmildern. Ab und zu wird die Predigt herausfordernd sein. Aber wenn die Leute das nicht mögen, schalten sie einfach für eine Woche auf Durchzug. Jemanden öffentlich ausgeschlossen zu sehen, kann jedoch eine „erschreckende Wirkung“ auf oberflächliche Gemeindemitglieder ausüben. Es führt ihnen in aufrüttelnder Klarheit die Wirklichkeit des Gerichts Gottes vor Augen. Aber das ist gewiss eine gute Sache. Es ist die Furcht Gottes, die der Anfang der Weisheit ist.

  • R. C. Sproul
  • Gemeindezucht
  • 1 Kor 5,13, 3 Mose 18,18, 5 Mose 23,1, 1 Mose 2,24
  Artikel lesen

Mitglied einer Gemeinde werden und sein

Wie unsere physische Geburt ein Netzwerk von Familienbeziehungen umfasst, so tut es unsere geistliche Geburt auch. Deshalb gebraucht die Schrift, wenn sie von der Gemeinde redet, Metaphern, die eine tiefgehende Verbindung ausdrücken:

  • Jesus ist der Weinstock und wir sind die Reben (Joh 15,1-17).
  • Jesus ist der Eckstein und wir sind lebendige Steine, die zu einem Tempel zusammengefügt werden (Eph 2,20; 1Petr 2,5).
  • Jesus ist das Haupt und wir sind Glieder seines Leibes (Eph 4,1-16; 1Kor 12,1-27).
  • Nate Shurden
  • Gemeinde, Gemeindemitglied, gesunde Gemeinde
  • 1 Mose 12,1–3, Offb 21, Röm 10,9–10, 1 Petr 2,9, Joh 15,1–17, Eph 2,20, 1 Petr 2,5, Eph 4,1–16, 1 Kor 12,1–27, Röm 8,14–16, Eph 2,19–22, Röm 12,4–5, Hebr 10,25, Mt 6,21, Lk 14,26, Eph 5,25, 2 Kor 3,18, Apg 2,46, Hebr 13,7
  Artikel lesen

Welche Rolle spielt Erfahrung im christlichen Leben?

Ehrlich gesagt, wir wissen alle, dass Erfahrung oft ein guter Lehrer ist. Aber Erfahrung ist niemals der beste Lehrer. Gott ist natürlich der beste Lehrer. Wieso? Weil er uns aus der Perspektive der Ewigkeit und aus den Reichtümern seiner Allgegenwart belehrt. Manchmal versuchen wir, unser Vertrauen auf Erfahrung mit christlich klingender Sprache zu überdecken. Ich kann dir nicht sagen, wie oft mir Christen gesagt haben, dass der Heilige Geist sie dazu geführt hat, Dinge zu tun, die die Heilige Schrift klar verbietet oder dass Gott ihnen Frieden über ihre Entscheidung gab, auf eine Weise zu handeln, die ganz klar dem Gesetz Gottes widerspricht.

  • R. C. Sproul
  • christliches Leben
  • 1 Kor 7, 1 Mose 3,6
  Artikel lesen

Die Erfahrung des Paulus auf dem Weg nach Damaskus

Wir können das rettende Werk, das Jesus Christus im Leben von Männern und Frauen vollbringt, die das Evangelium hören, welches Paulus beauftragt war, zu verkünden, folgendermaßen zusammenfassen: Menschen werden aus satanischer Finsternis in göttliches Licht gebracht. Sie werden aus der Herrschaft Satans in das Reich Christi hineingerettet. Ihnen wird vergeben, sie werden geheilt und zu Erben gemacht. Sie werden tüchtig gemacht, an Jesus Christus als auferstandenen Retter und Herrn zu glauben. Nicht nur die Zuhörer von Paulus erfahren diese Wirklichkeiten, sondern Paulus selbst erfuhr diese Realität bei seiner Bekehrung auf dem Weg nach Damaskus. Es war die Absicht von Christus, dass derjenige, der das Evangelium zu den Heiden bringen würde, aus erster Hand die rettende Kraft dieses Evangeliums in seinem eigenen Leben erfahren würde.

  • Guy Prentiss Waters
  • Erleuchtung, Errettung, Evangelisation, Evangelium, Neugeburt, Paulus
  • Apg 9,15–16, Apg 22,14–15, Apg 26,16–18, 1 Kor 9,1, Apg 26,27, Apg 9,18, 2 Kor 4,4, 2 Kor 4,6, 1 Mose 1,3, Kol 1,12–14, Kol 2,13
  Artikel lesen

Eine biblische Theologie von Gemeindezucht

Gemeindezucht ist nicht eine neutestamentliche Erfindung, sondern ein Thema, das sich durch die ganze Bibel zieht.

  • 9MarksMinistries, Bobby Jamieson
  • Gemeindezucht, Heilsgeschichte und Biblische Theologie
  • 1 Mose 1,26–28, 1 Mose 2,4–25, 1 Mose 3,1–24, 1 Mose 6–8, 1 Mose 10–11, 1 Mose 12,1–3, 1 Mose 17,5, 2 Mose 1,7, 2 Mose 3–14, 2 Mose 16–17, 4 Mose 11, 4 Mose 14, 2 Mose 16,13–30, 4 Mose 14,13–38, 5 Mose 11,1–7, 5 Mose 4,36, 5 Mose 8,1–4, 5 Mose 8,5, 2 Mose 19,5–6, 5 Mose 13,1–5, 5 Mose 13,6–18, 5 Mose 17,2–7, 3 Mose 26,14–17, 3 Mose 26,18–20, 3 Mose 26,21–39, 2 Mose 15,17, 2 Mose 29,45–46, 2 Mose 40,34–38, 1 Kön 8,10–12, 3 Mose 26,12, 3 Mose 26, 5 Mose 28, 2 Kön 17,1–23, 2 Kön 25,1–21, 5 Mose 4,27, Jer 30,10–11, Jer 46,28, Hos 7,12, Hos 10,10, Jer 31,18, Jer 31,31–34, Jer 32,37–41, Jes 54,13, Hes 11,16–20, Hes 36,22–36, Hes 37,15–28, Hes 39,25–29, Hebr 12,5–11, Apg 5,1–11, 1 Kor 11,27–31, 1 Kor 11,32, Mt 18,15–17, 1 Kor 5,1–13, 2 Kor 2,5–8, Tit 3,10–11, 2 Kor 2,6, Mt 13,38, 1 Joh 2,19, 1 Joh 3,1–2, Offb 22,14–15, Hebr 12,10
  Artikel lesen

Augustinus und der buchstäbliche Adam

Auch wenn Augustinus im Laufe seines Lebens eine Entwicklung machte von einer symbolischen Deutung der Genesis hin zu einer heilsgeschichtlichen Deutung, so ging er doch in jeder Phase von einem buchstäblichen Adam aus. Dieser wurde sogar immer wichtiger in seinem theologischen System, weil Augustinus ihn als einen Vorläufer Christi aufzufassen begann.

  • Peter Sanlon
  • Adam, Augustinus, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Schöpfung
  • 2 Kor 5,17, Gal 6,15, Röm 5, 1 Kor 15, 1 Mose 1–3
  Artikel lesen

Christentum ohne Christus: Christus den Weg versperren

Michael Hortons grundlegende Kritik am Christentum unserer heutigen Zeit.

  • Michael Horton
  • Aufklärung, Brian McLaren, Christentum, emergent, Evangelikalismus, Evangelium, Gesetz, Gott, Immanuel Kant, Jesus Christus, Jüngerschaft, Moral, Predigt und Lehre, Sünde
  • Hebr 12,2, 1 Mose 3,15, 1 Mose 4, Mt 23,35, 2 Kön 11, Mt 16,23, 2 Kor 4,4–5, Eph 6, Offb 12, Mt 22,39, Röm 13,8–10, Joh 3,16, Lk 18,10–14, Lk 16,15, Lk 12,1, Röm 3,21–25, Mt 20,28, Joh 12,27, Joh 14,8–14, 1 Kor 1,18, 1 Kor 1,22–30, 1 Kor 2,1–2, Mt 26, Gal 2,20, Kol 3,16, 2 Kor 4,5
  Artikel lesen

Das Fleisch ist schwach: Pastorale Gedanken zum Thema Selbstkontrolle

Was genau ist Selbstkontrolle? Und wie kann ich sie bekommen?„Just do it“ (dt. „Mach es einfach“) mag ein großartiger Slogan für den weltgrößten Schuhhersteller sein, aber ein furchtbares Motto für das Leben als Christ.

  • 9MarksMinistries, Aaron Menikoff
  • Selbstkontrolle
  • Eph 4,1, Spr 7,17, 1 Mose 39,12, Apg 24,25, 1 Kor 9,25, 2 Petr 1,5–6, Gal 5,24, Lk 9,23, Offb 21,4, Hebr 13,4, Jak 3,6, Röm 8,13, Kol 3,5, 1 Kor 9,24–25, 1 Kor 10,13, Lk 18,1, Röm 8,32, Lk 5,16, Mt 26,41, 1 Kor 10,12, 1 Tim 1,19, Hebr 3,12
  Artikel lesen

Darf ein Christ einen Nichtchristen heiraten? Eine Biblische Theologie

„Es fühlt sich so richtig an, wie könnte es dann verkehrt sein?“ Diese Worte hört man oft von Christen, die eine romantische Beziehung mit einem Nichtchristen eingegangen sind. Was sagt die Bibel darüber? Mike Gilbart-Smith zeigt, dass es nicht ausreicht einfach nur nach Belegstellen zu suchen. Die Antwort auf die Frage ergibt sich aus einer Biblischen Theologie der Ehe. Der Artikel hilft Unverheirateten eine biblische Antwort zu finden und auch Menschen zu begleiten, die mit dieser Frage ringen.

  • 9MarksMinistries, Mike Gilbart-Smith
  • Beziehung, Ehe
  • 1 Mose 1,26–28, 1 Mose 2,15–17, 1 Mose 3, 1 Mose 24, 1 Mose 27,46–28,9, 1 Mose 34,8–9, 5 Mose 7,3–4, Jos 23,12, 1 Kön 11, 1 Kön 16–19, Esra 9–10, Spr 31, 1 Kor 7,39, 2 Kor 6,14, 1 Kor 9,5, Eph 5,21–33, Offb 21,9–27, 1 Kor 11,3
  Artikel lesen

Wie verknüpft die Versuchung Jesu ihn mit Israel?

Wo Adam und Israel versagten und der Versuchung nachgaben, siegte der Herr Jesus in der Wüste als das wahre Israel und der letzte Adam.

  • Nick Batzig
  • Bibelauslegung, Heilsgeschichte und Biblische Theologie, Jesus Christus
  • 2 Mose 4,22, Mt 2,15, Mk 1,13, 5 Mose 28–31, 1 Joh 2,16, 1 Mose 3,6, 4 Mose 11,1–9.31-35, 1 Kor 10,7–10, Mt 4,3.5-6.8-9, Lk 3,38, Röm 1,4, Kol 2,15, Eph 1,3–14, Eph 6,10–13, Eph 2,1–15, Gal 6,16, Röm 11,17–20
  Artikel lesen

Das Muster bei gefallenen Pastoren

Keiner war in einer echten Rechenschaftsbeziehung. Sie vernachlässigten Bibellesen und Gebet. Sie setzten sich wiederholt gefährlichen Situationen aus. Sie dachten, ihnen könne sowas nie passieren.

  • Garrett Kell
  • Dienst, Ehebruch, Gemeinde und Dienst, Lust, Sünde, Versuchung
  • Eph 4,15.25, Jak 5,16, Mt 18,10–20, Gal 6,1–2, Jak 5,19–20, Spr 5,8, Eph 4,22, Hebr 3,13, Röm 13,14, 1 Mose 4,7, 1 Petr 5,8, 1 Mose 39,6–12, Spr 5–7, Röm 6,12–13, 2 Tim 2,22, 1 Petr 2,11, 1 Kor 10,12, Ri 14–16, 1 Kön 11,1–8, 2 Sam 11–12, Ps 51, Spr 16,18, Hebr 4,14–16, Jud 24–25
  Artikel lesen

12 Prinzipien für Glauben und Arbeit

Es gibt die Tendenz, die man sogar unter treuen Predigern beobachten kann, einem „Nike-Christentum“ zu verfallen – so könnten wir es bezeichnen. Mach es einfach – „Just do it!“ Doch wir müssen das „Warum“ des Gehorsams verstehen. 

  • Dan Doriani
  • Arbeit
  • Röm 8,29, Joh 4,34, Mt 14,22, Mt 8,24–25, Joh 4,6, Joh 19,30, 1 Mose 1,1–2,4, Jes 45,18, Kol 1,16–17, 1 Mose 1,26, 1 Mose 2,15, 2 Mose 20,9–10, Eph 4,28, 1 Mose 3,17, Röm 8,18–23, 2 Mose 20,9, Kol 3,23, Eph 6,5–9, 2 Thess 3,10, 1 Tim 5,8, Mk 6,3, Apg 18,3, Röm 1,1, 1 Kor 7,17–24, Mt 25,14–30, Ps 1,3, Ps 92,14, Jes 32,1–8, Jes 45,8, Joh 15, Röm 7,4–5, Mt 6,10.33, Mt 25,31–46
  Artikel lesen

Acht Glaubenssätze der Mormonen, die du kennen solltest, bevor sie das nächste Mal an deine Tür klopfen

Justin Taylor erklärt die wichtigsten Überzeugungen der Mormonen und vergleicht sie mit der Bibel.

  • Justin Taylor
  • Evangelisation, Mormonen, Neun Dinge, Sekten
  • Mt 16,18, Mt 28,20, Eph 3,21, Eph 4,11–16, 1 Tim 4,1, 4 Mose 23,19, Hos 11,9, Joh 4,24, Lk 24,39, Ps 90,2, Ps 102,26–28, Jes 57,15, 1 Tim 1,17, Mal 3,6, 2 Mose 20,3, 5 Mose 4,35.39, 5 Mose 6,4, Jes 43,10, Jes 44,6.8, Jes 45,18, Jes 46,9, 1 Kor 8,4, Jak 2,19, Mt 28,19, 2 Kor 13,13, 1 Mose 3,4, Apg 12,21–23, Apg 14,11–15, 1 Mose 2,7, 1 Mose 5,2, Ps 95,6–7, Ps 100,3, Röm 8,14–30, 1 Kor 15,42–57, Joh 1,14, Joh 1,18, Joh 3,16.18, Joh 5,18, Joh 10,30, Joh 1,1, Joh 8,58, Hebr 1,10–12, Hebr 13,8, Mt 1,20, Phil 3,20, Offb 21,1–7, Offb 22,1–5, Mt 25,41.46, Offb 20,13–15, 1 Mose 3,16–19, Röm 5,12–14, Jes 53,6, Joh 1,29, 2 Kor 5,21, 1 Petr 2,24, 1 Petr 3,18, 1 Joh 2,2, 1 Joh 4,10, Joh 11,25, Joh 12,46, Apg 16,31, Röm 3,22–24, Eph 2,8–9, Mt 5,3–8, Joh 14,1–3
  Artikel lesen