Blog-Archiv

Michael Martens: Persönliche Reformation

Pastor Michael Martens hat auf der E21-Konferenz 2017 über Philipper 1,9-11 gesprochen. Die Schlüsselbotschaft lautet: Wem du am meisten vertraust, bestimmt, was du für wahr hältst.

Hier der Vortrag:

Vormerken: E21-Regionalkonferenz Schweiz 2018

Hier schon mal der Hinweis, dass die E21-Regionalkonferenz Schweiz 2018 zum Thema „Gemeinde in Aktion“ mit Mike Cain und anderen Rednern vom 26.–27. Januar 2018 in Riehen bei Basel (Schweiz) stattfinden wird.

Mike Cain ist Senior Pastor der Emmanuel-Gemeinde in Bristol (im Südwesten von England). Ein Interview mit ihm in englischer Sprache ist hier zu finden.

Martin Reakes-Williams im Gespräch

Der aus Großbritannien stammenden Pfarrer, Martin Reakes-Williams (Leipzig), hat ideaSpektrum gegenüber erklärt, was er über Deutschland denkt. Wir haben einige Auszüge aus dem Interview mit dem E21-Vorstandsmitglied zusammengestellt.

David Platt: Soli Deo Gloria

Warum geht es eigentlich in unserem Leben um die Ehre Gottes? Während der E21-Konferenz 2017 sprach Dr. David Platt zum Thema „Soli Deo Gloria“ (Allein zur Ehre Gottes) und gibt überraschende Antwortern. Der Vortrag wurde von Pastor Christian Wegert übersetzt.

Schöpferische Gegenkultur

In einer kurzfristig einberaumten namentlichen Abstimmung im Bundestag ist am 30. Juni 2017 die so genannte „Ehe für alle“ (Efa) beschlossen worden. Evangelium21 hat in einer kurzen Erklärung dazu Stellung genommen.

Ligon Duncan: Erlösung allein durch die Gnade

Ligon Duncon sprach während der E21-Konferenz 2017 über das Thema: „Sola Gratia – Warum die Erlösung allein durch die Gnade kommt“ (Eph 2,1–10). Übersetzt wurde Ligon Duncon von Kai Soltau.

Anbetung gemäß dem Buch

Der Theologe D.A. Carson hat ein Buch herausgegeben, in dem er versucht biblisch-theologische Antworten und Orientierung zum Thema „Anbetung“ herauszugeben, in dem verschiedenen Lehrer zu Wort kommen. Kai Soltau stellt das Buch vor.

Das Gericht und die Gnade Gottes im Propheten Hosea

Der Theologe Andrew Page aus England legt auf der Spurgeon-Konferenz 2017 in München den alttestamentlichen Propheten Hosea aus.
 

Zehn Anliegen, die Francis Schaffer mit ins Grab nahm

Kurz vor seinem Tod im Jahre 1984 verfasste Francis Schaeffer das Buch Die große Anpassung (eng. The Great Evangelical Desaster). Er lenkte die Aufmerksamkeit auf verschiedene Anliegen, die dem protestantischen Denker schwer auf dem Herzen lagen, bevor er in die Herrlichkeit einging.

Liest man Francis Schaeffers Buch drei Jahrzehnte später, mutet es beinahe prophetisch an: Der amerikanische Apologet, der mit seiner Familie in einer Studiengemeinschaft in der Schweiz lebte, wies gezielt auf wichtige Themen hin, die die evangelikale Welt von heute vor schwere Prüfungen stellen. Will Graham zeigt in einem Artikel, welche Sorgen Schaeffer mit ins Grab genommen hat, darunter: der wachsende Relativismus, Disziplinlosigkeit in den Gemeinden und Werken oder Hedonismus.

Lesen Sie den Artikel hier.

E21-Liederbuch „Seht unsern Gott“

„Seht unsern Gott“, so heißt das von Evangelium21 herausgebrachte Liederbuch. Die 136 enthaltenen Lieder, darunter alte Kirchenlieder, bewährte Hymnen sowie neue Anbetungslieder, sollen Gemeinden, Kleingruppen und einzelne Christen dazu ermutigen, ihren Gesang und ihr ganzes Leben auf Gott auszurichten. Kinder Gottes brauchen Herzen, die mit den großen Wahrheiten aus Gottes Wort gefüllt sind. Lieder, die biblische Inhalte klar vermitteln und Christus, sein Erlösungswerk und seine Größe, ins Zentrum stellen, stärken den Blick auf unsern HERRN, gerade auch in Zeiten, in denen wir durch Nöte und Leid angefochten sind. Deshalb heißt es in Epheser 5,19–20: „Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.“